Neuigkeiten

Samstag, 22.09.2018

Impulse - Wahrnehmungen - Verköstigungen. Ein interreligiöses Projekt: Naturschutz als Band der Religionen

Sa 22.09.2018 // 16 – 19 Uhr // Workshop // Kapuziner Klostergarten Münster

Freitag, 29.06.2018

Ethik des Lebendigen - Vom Umgang mit Nutztieren

Fr 29.06.2018 // 18 Uhr // bis So 01.07.2018 // ca 14 Uhr // Tagung // Kloster Stift zum Heiligengrabe // Heiligengrabe

Samstag, 03.03.2018

Impulse - Wahrnehmungen - Verköstigungen. Ein interdisziplinäres Projekt: Die Synergie aus Ökologie und Spiritualität

Sa 03.03.2018 // 16 - 19 Uhr // Workshop // Kapuziner Klostergarten Münster

Mittwoch, 06.12.2017

Die Würde der Tiere - Vortrag und Symposium

Mi 06.12.2017 // 9 - 17 Uhr // Vortrag im Rahmen des Symposiums „Kulturlandschaft im Wandel – biodivers oder artenarm?" // LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Freitag, 15.09.2017

Was die Natur uns predigt - BeSINNungstage InNatura

Fr 15.09.2017 // 16:00 Uhr bis So 17.09.2017 // 14:00 Uhr // Schnupperwochenende im Haus Mariengrund // Münster

Samstag, 09.09.2017

Impulse - Wahrnehmungen - Verköstigungen. Ein ökumenisches Projekt: Für eine ökologische Reformation.

09.09.2017 // 16 - 18 Uhr // Workshop // Kapuzinerklostergarten Münster

Filmbeiträge

Filmbeiträge

ZDF // DOKU // 20.01.2017

Macht euch die Erde untertan!

In der Bibel steht: "Macht euch die Erde untertan". Ist das ein Freibrief für eine grenzenlose Ausbeutung der Ressourcen oder eine Aufforderung zu einem nachhaltigen Lebensstil?


ZDF // planet e // 15.05.2016

Der Kult um heilige Tiere (Planet e)

"Macht Euch die Erde untertan" oder "Respekt vor allem Leben". Religion beeinflusst, wie wir mit unseren Mitgeschöpfen umgehen. Manche wurden ausgerottet, andere besonders geschützt.

Weltweit gehen die Bestände von Wildtieren zurück. Das Ausmaß des Artensterbens ist aber regional verschieden und scheint auch vom Kulturkreis abhängig zu sein. Können Religionen helfen, die Schöpfung zu bewahren?

zum Beitrag in der ZDF-Mediathek


YouTube // Vester Glaube // 22.11.2014

Das erste Institut für Theologische Zoologische in Münster
Ein Interview mit Gerd Miethe


ZDF // Sonntags - TV fürs Leben // 13.07.14

Lust auf Fleisch – über ein ganz besonderes Lebensmittel

Sendung online

ZDF Mediathek


3 Sat // nano // 11.06.14

Das Schweigen der Hirten
Tierschützer wünschen sich Engagement der Kirche

Der katholische Priester und Theologe Rainer Hagencord wünscht sich ein engagiertes Eintreten der Kirchen für die Sache der Tiere.
zum Nachlesen


ARD // titel thesen temperamente // 14.06.14

Affenschande - Brauchen wir Grundrechte für Säugetiere?


WDR // West ART Talk // 06.04.2014

Menschenrechte für Tiere - Machen wir uns zum Affen?




3 Sat Kulturzeit & ZDF aspekte // 14.02.2014


Saumäßige Moral

Ein Beitrag um die Debatte zum Thema "Tierethik" und der Frage, ob wir Menschen wirklich das Recht haben, Tiere für unsere Bedürfnisse zu nutzen und zu töten. Hilal Sezgin und Rainer Hagencord plädieren für die Würde des Tieres.


3 Sat Kulturzeit


ZDF aspekte


WDR // Tiere suchen ein Zuhause // 06.10.2013

Gott und die Tiere

Autorin: Anja Friehoff

Es ist Tradition in der katholischen Kirche, Anfang November Hubertusmessen zu zelebrieren – Gottes Segen für Jäger und ihre Waffen. Dabei sagt die Legende über den Heiligen Hubertus etwas ganz anderes, nämlich, dass der vergnügungssüchtige Adlige und passionierte Jäger einem weißen Hirschen begegnet sei, der ein Kreuz zwischen dem Geweih trug. Hubertus soll dies als Zeichen gesehen, das Jagen aufgegeben und ein geistliches Leben begonnen haben.

Tiermast, Fließbandschlachtungen, Tierversuche: Obwohl Gottes Schöpfung unter der vielfältigen „Nutzung“ durch den Menschen leidet, empört sich die Kirche nicht, sondern schweigt oder stützt sogar, wenn auch passiv, die Argumentation der Verursacher. Und das hat Tradition. ...



3 Sat Mediathek // Scobel // 12.09.2013

Im Gespräch: Rainer Hagencord

Ein Gespräch mit Dr. Rainer Hagencord vom Institut für Zoologische Theologie in Münster über das Verhältnis zwischen Mensch und Tier in Religion und Erziehung.


Bibel-TV // Kommen Tiere in den Himmel? // 17.12.12

Ein mutiger Wandler zwischen Welten. Das ist Dr. Rainer Hagencord, katholischer Priester und Verhaltensbiologe. Sein Fachwissen und der Glaube an einen Gott, der seine ganze Schöpfung liebt, hat ihn zu einer Einsicht geführt: Zwischen Mensch und Tier liegt kein unüberwindbarer Graben. Ob unterwürfiger Dackel oder schutzbedürftige Schildkröte:  wer die Würde eines Tieres erkennt, wird menschlicher.

Das Vieraugengespräch auf Bibel TV. Unsere Moderatoren diskutieren mit Gästen aus Kirche, Politik, Wirtschaft, Kultur und Sozialem, in deren Leben der christliche Glaube eine zentrale Rolle einnimmt. Mal humorvoll, mal ernsthaft - mit einfühlsamen und unterhaltsamen Fragen bringen Ihnen unsere Moderatoren das facettenreiche Leben unserer Gesprächsgäste näher.


rbb // Die Würde der Tiere // 14.07.2012

Vom Umgang mit Huhn, Schwein & Co.

Tiere sind uns ähnlicher als wir glauben. Sie empfinden Leid und Freude und können uns fundamentale Zugänge zum Leben vermitteln. Eine Faszination, die wir an uns selber erkennen, wenn wir Tiere im Film oder in der Wirklichkeit beobachten

Andererseits: Tiere landen täglich in unseren Supermarktregalen, im Lederwarengeschäft und in Forschungslaboren, nachdem sie qualvoll leben und sterben mussten. Es ist dringend nötig umzudenken, zu schützen und zu würdigen.
Einer, der das tut, ist der Verhaltensbiologe und Theologe Dr. Rainer Hagencord.
Im Institut für zoologische Theologie der Katholisch Theologischen Fakultät Münster hinterfragt er mit seinen Studenten biblisch fundiert das christliche Weltbild vom Menschen als Krone der Schöpfung und eckt damit nicht nur in der Kirche an.
Mit ihm begibt sich der Film auf die Suche nach einem neuen Umgang mit den Tieren.

Film von Cosima Jagow Duda
(Erstausstrahlung)


rbb // Die Würde der Tiere // 07.04.2012

Friederike Sittler im Gespräch mit dem Leiter des Instituts für theologische Zoologie, Dr. Rainer Hagencord, über die Rolle der Tiere in der Schöpfung und die Notwendigkeit einer Veränderung des Umgangs mit dem Geschöpf Tier. Es ist wohl einmalig in Deutschland: das Institut für Theologische Zoologie in Münster. Hier sollen Tiere theologisch neu gewürdigt werden. Und mit Themen wie der Massentierhaltung oder des oftmals nicht artgerechten Haltens von Tieren in Zirkus, Zoo und guter Stube will man sich kritisch auseinandersetzen. Weitere Schwerpunkte des Gesprächs mit dem Leiter des Instituts, Dr. Rainer Hagencord, sind unter anderem: - Verantwortung und Respekt gegenüber Tieren - Biofleisch oder Billigfleisch? - Was ist uns die natürliche Umwelt wert?


ZDF // Das beseelte Mitgeschöpf // 03.01.2010

Das beseelte Mitgeschöpf

Institut für neue theologische Sicht auf Tiere. Es ist ein in Deutschland wohl einzigartiges Institut: Das Institut für Theologische Zoologie in Münster. Mit der Einrichtung wollen die Gründer Tiere jetzt theologisch neu würdigen und sich auch kritisch mit Themen wie zum Beispiel der Massentierhaltung beschäftigen.

Interview: Ann-Kristin Danzenbächer


SCHWEIZER FERNSEHEN // Sternstunde Religion // 27.12.2009

Theologie trifft Zoologie.

Judith Hardegger im Gespräch mit Rainer Hagencord