Neuigkeiten

Samstag, 22.09.2018

Impulse - Wahrnehmungen - Verköstigungen. Ein interreligiöses Projekt: Naturschutz als Band der Religionen

Sa 22.09.2018 // 16 – 19 Uhr // Workshop // Kapuziner Klostergarten Münster

Freitag, 29.06.2018

Ethik des Lebendigen - Vom Umgang mit Nutztieren

Fr 29.06.2018 // 18 Uhr // bis So 01.07.2018 // ca 14 Uhr // Tagung // Kloster Stift zum Heiligengrabe // Heiligengrabe

Samstag, 03.03.2018

Impulse - Wahrnehmungen - Verköstigungen. Ein interdisziplinäres Projekt: Die Synergie aus Ökologie und Spiritualität

Sa 03.03.2018 // 16 - 19 Uhr // Workshop // Kapuziner Klostergarten Münster

Mittwoch, 06.12.2017

Die Würde der Tiere - Vortrag und Symposium

Mi 06.12.2017 // 9 - 17 Uhr // Vortrag im Rahmen des Symposiums „Kulturlandschaft im Wandel – biodivers oder artenarm?" // LVR-Freilichtmuseum Lindlar

Freitag, 15.09.2017

Was die Natur uns predigt - BeSINNungstage InNatura

Fr 15.09.2017 // 16:00 Uhr bis So 17.09.2017 // 14:00 Uhr // Schnupperwochenende im Haus Mariengrund // Münster

Samstag, 09.09.2017

Impulse - Wahrnehmungen - Verköstigungen. Ein ökumenisches Projekt: Für eine ökologische Reformation.

09.09.2017 // 16 - 18 Uhr // Workshop // Kapuzinerklostergarten Münster

Neuigkeiten Detail

Montag, 17.12.2012

Kommen Tiere in den Himmel?

Ein Beitrag von Bibel-TV

„Kommen Tiere in den Himmel?“
Dr. Rainer Hagencord und Frau Schede im Interview

Ein mutiger Wandler zwischen Welten. Das ist Dr. Rainer Hagencord, katholischer Priester und Verhaltensbiologe. Sein Fachwissen und der Glaube an einen Gott, der seine ganze Schöpfung liebt, hat ihn zu einer Einsicht geführt: Zwischen Mensch und Tier liegt kein unüberwindbarer Graben. Ob unterwürfiger Dackel oder schutzbedürftige Schildkröte: wer die Würde eines Tieres erkennt, wird menschlicher.

zum Video

Erstausstrahlung:
17.12.12 um 22:00 Uhr

Weitere Sendetermine:
18.12.12 um 11:30 Uhr
19.12.12 um 16:30 Uhr
20.12.12 um 01:30 Uhr
21.12.12 um 23:30 Uhr


Zum kostenlosen Acrobat Reader Download klicken


Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie einen PDF-Reader.
Diesen bekommen Sie kostenlos zum Beispiel bei Adobe.