Neuigkeiten

Freitag, 08.03.2019

Mensch und Tier im Team - Fortbildung

ab 08.03.19 // Fortbildung // Haus Mariengrund Münster und Raphaelshaus Dormagen

Freitag, 19.10.2018

Mensch und Tier – Neues Verständnis - Anderer Umgang - Erkenntnisse und Konsequenzen aus der Forschung

Fr 19. bis So 21.10.2018 // Tagung // Ev. Akademie Villigst

Freitag, 28.09.2018

Tiere, Pflanzen und Menschen - Miteinander auf der einen Erde (2)

Fr 28.09.2018 - So 30.09.2018 // Wochenendseminar // Haus Mariengrund // Münster

Sonntag, 23.09.2018

60 Jahre Haus Mariengrund - Sommerfest

23.09.2018 // Gartenfest mit Aktionen und Angeboten // Haus Mariengrund Münster

Samstag, 22.09.2018

Impulse - Wahrnehmungen - Verköstigungen. Ein interreligiöses Projekt: Naturschutz als Band der Religionen

Sa 22.09.2018 // 16 – 19:30 Uhr // Workshop // Kapuziner Klostergarten Münster

Freitag, 21.09.2018

Mensch – Tier – Natur. Perspektiven einer neuen Verhältnisbestimmung

Fr 21.09.18 // 20 Uhr // Vortrag mit Diskussion // Nordhorn

Donnerstag, 13.09.2018

Spiritual Gardening für Kinder: Apfel-Dank im Klostergarten (2)

Do 13.9.18 // 16 - 19 Uhr // Kapuziner Klostergarten Münster

Montag, 10.09.2018

Spiritual Gardening für Kinder: Apfel-Dank im Klostergarten (1)

Mo 10.9.18 // 16 - 19 Uhr // Kapuziner Klostergarten Münster

Samstag, 01.09.2018

Spiritual Gardening - Die Natur in uns

Workshops für Jugendgruppen auf Anfrage // Kapuziner Klostergarten Münster

Freitag, 31.08.2018

Was haben Tiere mit unserem Glauben zu tun? Ansätze der Theologischen Zoologie

31.08.2018 // Vortrag // im Rahmen der Schöpfungszeit 2018 // Katholisches Pfarreizentrum Wil // Schweiz

Freitag, 20.07.2018

In Resonanz mit der Natur

20.7. - 22.07.2018 // Seminar // Haus Mariengrund Münster

Freitag, 29.06.2018

Ethik des Lebendigen - Vom Umgang mit Nutztieren

Fr 29.06.2018 // 18 Uhr // bis So 01.07.2018 // ca 14 Uhr // Tagung // Kloster Stift zum Heiligengrabe // Heiligengrabe

Sonntag, 24.06.2018

Hat das Ökosystem eine Seele - Wie sich die Kirchen für den Artenschutz engagieren

So 24.06.2018 // 12:05 Uhr // Radiosendung // SWR2

Samstag, 23.06.2018

Erdfest - Feier der Lebendigkeit - Sommerfest des ITZ

Sa 23.06.2018 // 14 - 19 Uhr // Erdfest und Sommerfest // Haus Mariengrund Münster

Sonntag, 10.06.2018

Familien-Lama-Wanderung mit spirituellen Impulsen

So 10.06.2018 // 13:30 Uhr // Reutlingen

Neuigkeiten Detail

Montag, 16.06.2014

Leid, Übel und Krankheit - Gottgewollt?

Viertes Glandorfer Gespräch zum Thema Theodizee


Fällt leider aus - nachgeholt wird die Gesprächsrunde (voraussichtlich in einem anderen Format) im Juli/August 2014. Wir bitten um Ihr Verständnis.


Am Montag, den 16. Juni 2014 um 16 Uhr treffen sich zum 4. Mal der Biologe Dr. Georgios Pandalis, Gründer der ‚Urheimischen Medizin‘, Glandorf, und der Theologe und Biologe Dr. Rainer Hagencord, Gründer des ‚Institutes für Theologische Zoologie‘, Münster zu einem erneuten Glandorfer Gespräch.

Dieses Mal geht es um das Thema wie Leiden und Krankheit in der Welt zu erklären sind vor dem Hintergrund, dass Gott einerseits allmächtig, andererseits gütig ist.

Die Frage nach dem Zusammenhang von Krankheit und Glaube führt in die große Thematik, die man Theodizee nennt: Wie kann der gute Gott uns leiden lassen? Und dann in das Buch Hiob, das sich mit diesem Thema beschäftigt: Wer hat nicht schon einmal eine „Hiobsbotschaft“ erhalten?

 

Pressevertreterinnen, Pressevertreter sind herzlich eingeladen dem Gespräch zu folgen und mitzudiskutieren. Die Teilnahme ist nur mit Voranmeldung möglich. Wir freuen uns auf Sie!

am 16.06.14 um 16:00 Uhr
Füchtenweg 3 in 49219 Glandorf


Diskussionsteilnehmer:
Dr. Rainer Hagencord (Leiter des Institutes für Theologische Zoologie, Münster)
Dr. Georgios Pandalis (Leiter der Unternehmen Dr. Pandalis Naturprodukte und Urheimische Medizin, Glandorf und Gründer der Dr. Pandalis Stiftung, Münster)

Anmeldung:Institut für Theologische Zoologie, MünsterTonja CappielloEmail: t.cappiello@theologische-zoologie.deTel.: 0251.48449123

Weitere Einzelheiten und Glandorfer Gespräche finden Sie hier!

Zum kostenlosen Acrobat Reader Download klicken


Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie einen PDF-Reader.
Diesen bekommen Sie kostenlos zum Beispiel bei Adobe.