FITZ




 
 

Liebe Freundinnen und Freunde des Institutes für Theologische Zoologie

 

 

Danke für fünf Jahre Unterstützung!

Das Institut für Theologische Zoologie in Münster (ITZ) feiert - zu unserer großen Freude - fünfjähriges Engagement für eine Theologie mit dem Gesicht zum Tier. Wir danken all unseren Freunden und Unterstützern, die unsere Anfangsjahre durch den Aufbau von Kooperationen und eine finanzielle Förderung gestärkt und voran gebracht haben. Ohne Sie, liebe Freundinnen und Freunde, wären wir nicht da, wo wir heute sind!

Zusammen mit unseren Kooperationspartnern aus der Musik und Kunst bis hin zur Wissenschaft und Forschung ist es uns gelungen, ein abwechslungsreiches Jubiläums-Programm auf die Beine zu stellen. Feiern Sie mit! Durch Ihre Teilnahme und finanzielle Unterstützung der geplanten Veranstaltungsreihe stärken Sie unser Anliegen, ein friedliches Miteinander zwischen Mensch und Tier voranzubringen.

Das ITZ arbeitet weiterhin unabhängig und ist auf Ihre Spende angewiesen.

Für die folgenden Veranstaltungen suchen wir noch Kooperationspartner. Auch eine kleine Spende hilft unserem Anliegen, das Mensch-Tier-Verhältnis zu verbessern. Herzlichen Dank im Voraus für Ihre Treue und Bereitschaft, das ITZ weiter zu begleiten und nach eigenen Möglichkeiten zu unterstützen!

Eine Veranstaltungsreihe, die Ihre finanzielle Unterstützung braucht!


Freitag, 12. September 2014 // 19:00 Uhr // Podiumsdiskussion // „Tiere und Theologie. Was soll das denn?“ //

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Einfach Leben - neue Wege gehen“ des Beirates für kommunale Entwicklungszusammenarbeit der Stadt Münster //
Aula der KSHG, Frauenstraße 3-6 in Münster

Das 2009 von Dr. Rainer Hagencord und Dr. Anton Rotzetter gegründete Institut für Theologische Zoologie stellt einer ausschließlich auf den Menschen bezogenen christlichen Lehre eine Theologie zur Seite, die das Tier als Mitgeschöpf würdigt.

Zum fünfjährigen Jubiläum des ITZ berichten die Podiumsgäste verschiedener Disziplinen, was das Thema Theologische Zoologie bei ihnen ausgelöst hat und welche gesellschaftspolitische Relevanz sie für eine Verbindung von Theologie und Zoologie sehen.

Umrahmt wird der Abend von einem unterhaltsamen künstlerischen Programm. Der Eintritt ist kostenfrei. Im Anschluss an die Publikumsdiskussion lädt das ITZ zusammen mit dem Krawummel (Different Dining) zu einer Fortsetzung im individuellen Dialog ein.

Grußworte

  • Johann Baptist Metz, Theologe und Begründer der Politischen Theologie, Münster (angefragt)
  • Markus Lewe, Oberbürgermeister der Stadt Münster

Podiumsgäste

  • Bischöfin i.R. Wartenberg-Potter, Germanistin und Theologin, Schwerpunkt Befreiungstheologie und Feministische Theologie, Lübeck
  • Dr. Tanja Busse, Wissenschaftsjournalistin, Schwerpunkt Landwirtschaft, Hamburg
  • Dr. Karsten Brensing, Meeres- und Verhaltensbiologe, München
  • Dr. Kajo Schukalla, Geograf und Ethnologe, Schwerpunkt Menschenrechte, Münster
  • Dr. Rainer Hagencord, Theologe und Biologe, Schwerpunkt Theologische Zoologie, Münster
  • Moderation: Propst Jürgen Quante, Theologe und Biologe, Recklinghausen

Mehr zu unseren Podiumsgästen und angefragten Grußworten erfahren Sie auf unserem Jubiläums-Blog


Sonntag, 28. September 2014 // 15:00 Uhr // Ökumenischer Gottesdienst // „Schöpfungsgemeinschaft“ //

Allwetterzoo, Landois-Platz, Sentruper Straße 315 in Münster

Der diesjährige Zoogottesdienst steht unter dem Motto „Schöpfungsgemeinschaft“ und nimmt in besonderer Weise die Tiere in den Blick.

Die Besucher des Allwetterzoos, Münster, sind herzlich eingeladen, auf dem Landois-Platz zu verweilen und einen neuen Blick auf die Mensch-Tier-Beziehung zu gewinnen. Grundlage für die Kooperation zwischen Zoodirektor Jörg Adler, Dr. Rainer Hagencord, Leiter des Institutes für Theologische Zoologie und der Evangelischen Jakobus-Kirchengemeinde, Münster, ist ein gemeinsames Herzensanliegen: in Kirche und Gesellschaft das Thema „Schöpfungsbewahrung“ und „Respekt gegenüber allem Lebendigen“ präsenter zu machen.

Inhaltliche Gestaltung

  • Evangelische Jakobus-Kirchengemeinde, Münster
  • Dr. Rainer Hagencord, katholischer Priester des Bistums Münster, Biologe und Leiter des Instituts für Theologische Zoologie, Münster
  • Jörg Adler, Zoodirektor Allwetterzoo, Münster

Sonntag, 28. September 2014 // 18:00 Uhr // Konzert // „Mit allen Augen“ - Ein Schöpfungsoratorium // Uraufführung //

Komposition: Jutta Bitsch // eigene Texte und Libretto in Zusammenarbeit mit Dr. Rainer Hagencord // Heilig-Kreuz-Kirche, Hoyastraße 22 in Münster

Inspiriert zu dem Schöpfungsoratorium wurde die Komponistin durch die enge Zusammenarbeit mit Dr. Rainer Hagencord, Gründer und Leiter des ITZ.

„Mit allen Augen sieht die Kreatur das Offene“ - so überschreibt Rainer Maria Rilke seine achte Duineser Elegie. Mit diesem Text und vielen weiteren setzt sich die neue Komposition von Jutta Bitsch auseinander. Der sowohl staunende als auch wachsame Blick auf die Vielfalt und Herausforderungen der Schöpfung soll in dem Werk musikalisch zum Ausdruck kommen und überraschen.

Musikalische Gestaltung

  • Kammerchor: canticum novum
  • Sinfonisches Orchester: Neue Philharmonie Westfalen
  • Solisten: Andrea Lauren Brown, Sopran & Georg Gädker
  • Sprecher: Gerald A. Manig
  • Musikalische Leitung: Michael Schmutte

Der Eintritt ist kostenfrei. Im Anschluss an das Konzert sind alle Musiker und Gäste eingeladen zum gemeinsamen Ausklang im Pfarrzentrum, Maximilianstraße 59 in Münster.


Weitere Veranstaltungen sind in der Planung

15.-17. Mai 2015 // Tagung //
Wie viel Tier braucht der Mensch? Neue Perspektiven der Theologischen Zoologie //

Akademie Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50 in Münster

28.-29. Mai 2015 // Ausstellung // Das Noah-Projekt //
Exponate von Quint Buchholz & Projektergebnisse der PatientInnen der LWL-Kliniken Münster // LWL-Klinik Münster, Friedrich-Wilhelm-Weber-Str. 30 in Münster

Mai 2015 Ausstellung & Auktion // Das bist Du //
Exponate von Gerd Bannuscher // Besonderer Gast: Jane Goodall (angefragt) //
Dominikanerkirche, Salzstraße 10 in Münster


Ihre finanzielle Unterstützung macht es möglich...

Denn nur mit Hilfe weiterer Spenden ist es realistisch, die o.g. Veranstaltungsreihe des ITZ öffentlich und wirksam durchzuführen und damit das Thema Respekt vor unseren Mitgeschöpfen - den Tieren - in Kirche und Gesellschaft präsenter zu machen.

Neben Ihrer Spendenbescheinigung bedanken wir uns gerne öffentlich über verschiedene Medien und mit individuellen Gegenleistungen für Ihr Engagement.


Haben Sie Fragen oder Interesse an einer Kooperation mit dem ITZ? Sprechen Sie uns an!

Dr. Rainer Hagencord, Leiter des ITZ, hagencord@theologische-zoologie.de, +49 251 5301696
Tonja Cappiello, Mitarbeiterin des ITZ, t.cappiello@theologische-zoologie.de, +49 251 48449123
Petra Runte, Mitarbeiterin des ITZ, +49 251 48449123

Wir brauchen Ihre Unterstützung


BEWUSSTSEINSSTÄRKERIN und BLICKWINKELÄNDERER werden  

Über Ihre Spende oder Ihren Förderbeitrag geben Sie uns Planungssicherheit. Sie schaffen so Möglichkeiten, Projekte umzusetzen, die Tieren und Menschen zugleich zugute kommen. Das Institut für Theologische Zoologie arbeitet frei und unabhängig – auf Ihre Spende sind wir angewiesen. 

Einzelne Spenden können Sie ebenso wie regelmäßige Förderbeiträge steuerlich absetzen. Zum Jahresanfang erhalten Sie von uns Ihre Zuwendungsbescheinigung.

Als Fördermitglied erhalten Sie von uns regelmäßig Informationen über Aktionen, Projekte und Veranstaltungen des Institutes.  

Die Höhe des Förderbeitrages können Sie selbst bestimmen, die Mindesthöhe beträgt 30 Euro pro Jahr.  

Spendenkonto:
Stichwort „Theologische Zoologie“
Darlehenskasse Münster eG

IBAN: DE41 4006 0265 0045 0415 00
BIC: GENODEM1DKM

BLZ: 400 602 65
Kto: 450 415 00        


Sie möchten uns direkt und sofort Unterstützen?

Sicher und bequem mit dem HelpDirect Spendenformular
Der Förderverein ist Mitglied bei HelpDirect e. V. dem Spendenportal für gemeinnützige Institutionen.

 

Der Newsletter informiert Sie in regelmäßigen Abständen über Veröffentlichungen, Aktionen und Veranstaltungen des Institutes. Wenn Sie möchten, erhalten Sie den kostenfreien Newsletter künftig regelmäßig per Email zugeschickt. Falls Sie nicht an einer Zustellung interessiert sind, klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

Newsletter Abmelden

 
 





 
   
  Kontakt    
  Förderverein des Institutes für Theologische Zoologie e.V.

Haus Mariengrund
Nünningweg 133
48161 Münster
Telefon +49 (0)251 5301696 (unverändert) Durchwahl +49 (0)251 87112-16 (neu!)

Redaktionell verantwortich:
Dr. Rainer Hagencord