FITZ




 
 

Liebe Freundinnen und Freunde des Institutes für Theologische Zoologie

wie gut es doch tut, in diesen Frühlingstagen das Wiedererwachen der Natur beobachten zu können! Wir wünschen Ihnen viele schöne Begegnungen mit diesem alljährlichen Wunder.

Der Förderverein des ITZ als Veranstalter der Konzert-Tournee des Schöpfungsoratoriums „Mit allen Augen“ von Jutta Bitsch ‚fiebert‘ derzeit auf das kommende letzte April-Wochenende hin. Über das so farbenreiche und tief bewegende Konzert mit mehr als 80 Musikern wird ein zentraler Gedanke der Theologischen Zoologie, dass wir Menschen mit allem verwandt sind, was lebt, erstmals auch musikalisch erlebbar.

Bereits drei Wochen später, Mitte Mai, realisiert der FITZ ein weiteres Projekt: die Tagung ‚Mensch-Tier-Natur‘ im Franz-Hitze-Haus in Münster, die dank renommierter Referenten zahlreiche neue Impulse zur Theologischen Zoologie geben wird. Es sind noch Plätze frei!

Einzelheiten zu diesen und weiteren Veranstaltungen, ein Interview im Domradio sowie unsere Lesetipps finden Sie in diesem Newsletter.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und freuen uns über Ihre Rückmeldung.

  • Schoepfungsoratorium
  • Arche Noah Projekt
  • Mensch Tier Natur

Aktuelle Veranstaltungen

IM APRIL

HEUTE // Mittwoch, 22.4. // Reportage zum Schöpfungsoratorium auf WDR3 //
15:05 Uhr - 17:45 Uhr, Sendung TonArt, Interviews und Hörproben

Frequenzkarte


Konzert-Tournee //
Schöpfungsoratorium „Mit allen Augen“ von Jutta Bitsch //

Freitag, 24.4. // 20 Uhr // Konzert in Münster //
Liebfrauen-Überwasser-Kirche, Überwasserkirchplatz 4

Samstag, 25.4. // 20 Uhr // Konzert in Düsseldorf //
St. Antonius-Kirche, Oberkassel, Luegallee 61

Sonntag, 26.4. // 16 Uhr // Konzert in Recklinghausen //
Propstei-Kirche St. Peter, Kirchplatz 4

Kartenvorverkauf

weitere Informationen

zu den Hintergründen

 

IM MAI

Montag, 11.5. // 16 Uhr // Think Tank Theologische Zoologie //in
Münster

Für alle, die die Theologische Zoologie weiter erforschen möchten. Thema am 11.5. ist das Buch von Dr. Andreas Weber "Lebendigkeit. Eine erotische Ökologie." Interessierte können sich gerne vorher bei Dr. Rainer Hagencord informieren.

Treffpunkt: Philosophisch-Theologische Hochschule (PTH), Hohenzollernring 60, 48145 Münster.


Freitag, 15.5. - Sonntag, 17.5. // Tagung des ITZ // in Münster
„Mensch - Tier - Natur. Theologische und anthropologische Perspektiven einer neuen Verhältnisbestimmung.“ Die ITZ-Tagung - in Kooperation mit dem Franz-Hitze-Haus Münster wendet sich an alle Interessierten, die mehr über das Projekt einer Theologischen Zoologie erfahren möchten.

Information und Anmeldung


Freitag, 29.05. // Ausstellungseröffnung // in Münster 
Das Arche Noah-Projekt.“ Präsentation der Projektergebnisse von PatientInnen der LWL-Klinik Münster. Die Ausstellung wird von dem Künstler Quint Buchholz eröffnet.

Das Arche Noah-Projekt

 

IM AUGUST

Samstag, 1.8. – Samstag, 8.8. // Wanderexerzitien im Engadin // in Lü 
„Mit geschärftem Bewusstsein durch den Nationalpark.“ Staunen und Lauschen in der atemberaubenden Bergwelt des Engadin. Wahrnehmungsübungen und naturkundliche Führung zusammen mit Dr. Rainer Hagencord. Es sind noch Plätze frei!

Wanderexerzitien im Engadin


Aus den Medien

Domradio
Ausgabe 31.3.2015 // Im Gespräch mit Dr. Rainer Hagencord, ITZ, 
Schredder-Stopp von Küken reicht nicht. Mehr als bunte Ware.“

zum Interview


  • Die Wegwerfkuh
  • Atmen ohne Pause
  • Ordenskorrespondenz

Lesetipps

Tanja Busse: Die Wegwerfkuh
Blessing Verlag, März 2015.
In ihrem neuen Buch erklärt Dr. Tanja Busse, Mitglied des ITZ-Kuratoriums, wie unsere Landwirtschaft Tiere verheizt, Bauern ruiniert und was wir dagegen tun können.

zum Buch "Die Wegwerfkuh"

ARD-Fernsehbericht im Ersten // DIE WERGWERFKUH in ttt Titel Thesen Temperamente

zum Fernsehbericht 

Ein weiterer Beitrag von Tanja Busse „Burn-out der Bauern“ in Der FREITAG

 

K49814 / Delia Keller und Paul Ziche: Atmen ohne Pause
Kehrer Verlag, 2014.
Die beeindruckenden und bewegenden Bilder von Delia Keller (mit dem Pseudonym K49814) fragen nach den unsichtbaren Wesen der Nutztierindustrie. Zugleich ist dieses Buch eine Hymne an das Leben.

zum Buch "Atmen ohne Pause"



Ordenskorrespondenz // Rezension des Jahrbuches Theologische Zoologie, Band 1.
„Neue Wahrnehmung des Tieres in Theologie und Spiritualität“. Hrsg. Dr. Rainer Hagencord und Dr. Anton Rotzetter. Ordenskorrespondenz 2014/4.

 „... Die gezeigten Denkansätze mit ihren Implikationen auch für das christliche Tier-, Mensch- und Gottesbild helfen, dem erst einmal fremd anmutenden Thema "Theologische Zoologie" ein Fundament zu geben und seine Tragweite (...) zu ermessen.“

zur Rezension



Interview des Bundesverbandes der Tierversuchsgegner e.V., Menschen für Tierrechte
Im Gespräch mit Dr. Rainer Hagencord zum Projekt einer Theologischen Zoologie und dem Schöpfungsoratorium „Mit allen Augen“ von Jutta Bitsch.

zum Interview


Haben Sie Fragen oder Interesse an einer Kooperation mit dem ITZ? Sprechen Sie uns an!

Foto Dr. Rainer Hagencord, Leiter des ITZ
Dr. Rainer Hagencord, Leiter des ITZ, hagencord@theologische-zoologie.de, +49 251 5301696
Foto Tonja Cappiello, Mitarbeiterin des ITZ
Tonja Cappiello, Mitarbeiterin des ITZ, t.cappiello@theologische-zoologie.de, +49 251 48449123
Foto Petra Runte, Mitarbeiterin des ITZ
Petra Runte, Mitarbeiterin des ITZ, p.runte@theologische-zoologie.de, +49-171-9917598

Wir brauchen Ihre Unterstützung


BEWUSSTSEINSSTÄRKERIN und BLICKWINKELÄNDERER werden  

Über Ihre Spende oder Ihren Förderbeitrag geben Sie uns Planungssicherheit. Sie schaffen so Möglichkeiten, Projekte umzusetzen, die Tieren und Menschen zugleich zugute kommen. Das Institut für Theologische Zoologie arbeitet frei und unabhängig – auf Ihre Spende sind wir angewiesen. 

Einzelne Spenden können Sie ebenso wie regelmäßige Förderbeiträge steuerlich absetzen. Zum Jahresanfang erhalten Sie von uns Ihre Zuwendungsbescheinigung.

Als Fördermitglied erhalten Sie von uns regelmäßig Informationen über Aktionen, Projekte und Veranstaltungen des Institutes.  

Die Höhe des Förderbeitrages können Sie selbst bestimmen, die Mindesthöhe beträgt 30 Euro pro Jahr.  

Spendenkonto:
Stichwort „Theologische Zoologie“
Darlehenskasse Münster eG

IBAN: DE41 4006 0265 0045 0415 00
BIC: GENODEM1DKM

BLZ: 400 602 65
Kto: 450 415 00        


Sie möchten uns direkt und sofort unterstützen?

Sicher und bequem Unterstützen mit unserem Spendenformular.
Der Förderverein ist Mitglied des DKM-Spendenportals für gemeinnützige Institutionen aus Kirche und Caritas.

Der Newsletter informiert Sie in regelmäßigen Abständen über Veröffentlichungen, Aktionen und Veranstaltungen des Institutes. Wenn Sie möchten, erhalten Sie den kostenfreien Newsletter künftig regelmäßig per Email zugeschickt. Falls Sie nicht an einer Zustellung interessiert sind, klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

Newsletter abmelden

 
 





 
   
  Kontakt    
  Förderverein des Institutes für Theologische Zoologie e.V.

Haus Mariengrund
Nünningweg 133
48161 Münster
Telefon +49 (0)251 5301696 (unverändert) Durchwahl +49 (0)251 87112-16 (neu!)

Redaktionell verantwortich:
Dr. Rainer Hagencord