FITZ




 
 

Liebe Freundinnen und Freunde des Institutes für Theologische Zoologie

An diesem Wochenende, 3./4. Oktober, wiederholt sich der alljährliche Franziskustag, an dem weltweit die Schöpfung im Mittelpunkt steht. Allem voraus möchten wir Sie zu diesem Anlass auf die Themenmesse zur ,Würde der Tiere aus christlicher Sicht‘ am kommenden Sonntag, 4. Oktober, in Düsseldorf - Oberkassel aufmerksam machen, die Dr. Rainer Hagencord, Leiter des Institutes für Theologische Zoologie, in der St. Antonius-Kirche halten wird. Sie sind herzlich eingeladen! 

Ganz besonders in den Mittelpunkt nehmen möchten wir anlässlich des Franziskustages die vielseits beachtete ,Umwelt‘- Enzyklika von Papst Franziskus, in der er die Menschen weltweit zu einem neuen Blick auf die Schöpfung ermahnt. Mit den folgenden Worten und Gedanken seines Namenspatrons eröffnet der Papst seine Enzyklika: „LAUDATO SI’, mi’. Signore – Gelobt seist du, mein Herr”, sang der heilige Franziskus von Assisi. In diesem schönen Lobgesang erinnerte er uns daran, dass unser gemeinsames Haus wie eine Schwester ist, mit der wir das Leben teilen, und wie eine schöne Mutter, die uns in ihre Arme schließt: “Gelobt seist du, mein Herr, durch unsere Schwester, Mutter Erde, die uns erhält und lenkt und vielfältige Früchte hervorbringt und bunte Blumen und Kräuter.” 

Wir möchten Sie mit diesem Newsletter einladen, selbst in die Enzyklika zu schauen, die unserem Herzensthema so nahe steht und Sie mit einer Reihe von Zitaten daraus neugierig machen. Zudem finden Sie im Folgenden drei sehr lesenswerte Interviews mit Dr. Rainer Hagencord zur Enzyklika, zu denen Sie durch Anklicken der Links gelangen. 

Ferner hoffen wir, dass unsere Hinweise auf weitere Veranstaltungen mit dem ITZ Ihr Interesse finden.


Die Enzyklika von Papst Franziskus

zur Bestellung der Printausgabe

zur kostenlosen Onlineversion


§83 der Enzyklika: Der letzte Zweck der anderen Geschöpfe sind nicht wir.

Interviews und Pressebeiträge des ITZ zur Enzyklika

„Mit Puten und Hühnern im Bunde“
zu Radio Vatikan

"Macht euch zum Untertan der Erde! Ein Kommentar zur Schöpfungs-Enzyklika des Papstes"
zu domradio.de:

"Macht euch zum Untertan der Erde! Dr. Rainer Hagencord, Priester und Zoologe: Öko-Enzyklika des Papstes revolutioniert die Haltung zur Natur"
zur Landeszeitung


§33 der Enzyklika: Unseretwegen können bereits Tausende Arten nicht mehr mit ihrer Existenz Gott verherrlichen, noch uns ihre Botschaft vermitteln. Dazu haben wir kein Recht!

Veranstaltungen des ITZ mit dem Schwerpunkt Enzyklika

Themenmesse zur Enzyklika
Sonntag, den 04. Oktober 2015
Die Würde der Tiere aus christlicher Sicht
11:30 Uhr // St. Antonius, Luegallee 61, 40545  Düsseldorf-Oberkassel

Öffentlicher Abendvortrag zur Enzyklika
Dienstag, den 20. Oktober 2015
Macht euch der Erde untertan
19:30 Uhr // PTH Münster, Hohenzollernring 60, 48145 Münster // zum Flyer


Think Tank zur Enzyklika
Dienstag, den 10. November 2015
Think Tank Theologische Zoologie (TTTZ)
15:00 Uhr s.t. // Institut für Theologische Zoologie // Rudolfstraße 13 in Münster


§243 der Enzyklika: Das ewige Leben wird ein miteinander erlebtes Staunen sein, wo jedes Geschöpf in leuchtender Verklärung seinen Platz einnehmen (...) wird.

ITZ-Termine in der Übersicht

Sonntag, den 04. Oktober 2015
Die Würde der Tiere aus christlicher Sicht
11:30 Uhr // Themenmesse zur Enzyklika // St. Antonius, Luegallee 61, 40545 Düsseldorf-Oberkassel

Montag, den 05. Oktober 2015
Mensch und Tier - Für eine neue Sicht der Tiere
19 - 21 Uhr // Akademie im Klosterforum // Evangelische Akademie Abt Jerusalem Braunschweig // Theologisches Zentrum Braunschweig, Alter Zeughof 1, 38100 Braunschweig

Mittwoch, den 14. Oktober 2015
Tierethik Akademie: Das Tier als Herausforderung für die christliche Anthropologie – vom Projekt einer Theologischen Zoologie
19:30 Uhr // Öffentliche Vorlesungsreihe // Universität Heidelberg

Samstag, den 17. Oktober 2015
Von der Heilkraft der Natur mit besonderem Blick auf die Würde des Tieres und die Begegnung mit dem Tier
Tagesseminar // Naturschutzzentrum Bruchhausen in Erkrath, Bruchhauser Str. 47, 40699 Erkrath

Dienstag, den 20. Oktober 2015
Macht euch der Erde untertan
19:30 Uhr // Öffentlicher Abendvortrag zum Paradigmenwechsel in der Enzyklika "Laudato si'" von Papst Franziskus // PTH Münster, Hohenzollernring 60, 48145 Münster

Freitag, den 30. Oktober 2015
Die Würde der Tiere - Tierethik geht uns alle an
09:30 bis 17:00 Uhr // Vortrag & Tagung // Herbsttagung des Bezirksverbandes der Frauenhilfe // Jakobuszentrum in Münster, An der Apostelkirche 3, 48143 Münster

Dienstag, den 10. November 2015
Think Tank Theologische Zoologie (TTTZ)
15:00 Uhr s.t. // Think Tank zum Thema Enzyklika // Institut für Theologische Zoologie // Rudolfstraße 13, 48143 Münster

Sonntag, den 22. November 2015
BAUSTELLE Schöpfungsspiritualität - Für eine neue Sicht der Tiere
17 - 19 Uhr // Vortrag // Benediktshof in Münster, Verth 41, 48157 Münster

Freitag, den 17.- Sonntag, den 19. Juni 2016
Mensch - Tier - Natur. Theologische und anthropologische Perspektiven einer neuen Verhältnisbestimmung
Tagung // Akademie Franz Hitze Haus, Kardinal-von-Galen-Ring 50, 48149 Münster

Samstag, den 10. September 2016
Kommen Tiere in den Himmel? – Wohin denn sonst!
10-16 Uhr // Was bedeutet es, eine Theologie mit dem Gesicht zum Tier zu leben? // Tagung // Tagungshaus des Priesterseminars Hildesheim, Neue Str. 3, 31134 Hildesheim

zu den Terminen und Neuigkeiten



Wir brauchen Ihre Unterstützung


BEWUSSTSEINSSTÄRKERIN und BLICKWINKELÄNDERER werden  

Über Ihre Spende oder Ihren Förderbeitrag geben Sie uns Planungssicherheit. Sie schaffen so Möglichkeiten, Projekte umzusetzen, die Tieren und Menschen zugleich zugute kommen. Das Institut für Theologische Zoologie arbeitet frei und unabhängig – auf Ihre Spende sind wir angewiesen. 

Einzelne Spenden können Sie ebenso wie regelmäßige Förderbeiträge steuerlich absetzen. Zum Jahresanfang erhalten Sie von uns Ihre Zuwendungsbescheinigung.

Als Fördermitglied erhalten Sie von uns regelmäßig Informationen über Aktionen, Projekte und Veranstaltungen des Institutes.  

Die Höhe des Förderbeitrages können Sie selbst bestimmen, die Mindesthöhe beträgt 30 Euro pro Jahr.  

Spendenkonto:
Stichwort „Theologische Zoologie“
Darlehenskasse Münster eG

IBAN: DE41 4006 0265 0045 0415 00
BIC: GENODEM1DKM

BLZ: 400 602 65
Kto: 450 415 00        


Sie möchten uns direkt und sofort unterstützen?

Sicher und bequem Unterstützen mit unserem Spendenformular.
Der Förderverein ist Mitglied des DKM-Spendenportals für gemeinnützige Institutionen aus Kirche und Caritas.

Der Newsletter informiert Sie in regelmäßigen Abständen über Veröffentlichungen, Aktionen und Veranstaltungen des Institutes. Wenn Sie möchten, erhalten Sie den kostenfreien Newsletter künftig regelmäßig per Email zugeschickt. Falls Sie nicht an einer Zustellung interessiert sind, klicken Sie bitte auf den folgenden Link.

Newsletter abmelden

 
 





 
   
  Kontakt    
  Förderverein des Institutes für Theologische Zoologie e.V.

Haus Mariengrund
Nünningweg 133
48161 Münster
Telefon +49 (0)251 5301696 (unverändert) Durchwahl +49 (0)251 87112-16 (neu!)

Redaktionell verantwortich:
Dr. Rainer Hagencord