Neuigkeiten

Freitag, 08.03.2019

Mensch und Tier im Team - Fortbildung

ab 08.03.19 // Fortbildung // Haus Mariengrund Münster und Raphaelshaus Dormagen

Dienstag, 12.02.2019

Austauschen & Vernetzen - für ein Miteinander von Mensch & Tier

Di 12.02.2019 und jeden weiteren 2. Dienstag im Monat // 19 Uhr // Stammtisch Theologische Zoologie // Restaurant Vaust // Berlin

Dienstag, 11.12.2018

Die Stellung der Tiere in den Weltreligionen: von der heiligen Kuh bis zum Schächten

11.12.2018 // 18 Uhr // Öffentliche Vorlesung // Freie Universität Bozen, Italien

Freitag, 30.11.2018

Tierpark, Teller, Gottesdienst. Räume der Mensch-Tier-Beziehung

30.11. - 01.12.2018 // Tagung // Evangelische Akademie Berlin

Freitag, 09.11.2018

Heilsame Berührung

Fr 09.11.2018 // oder // Sa 24.11.2018 // 15-18 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Mittwoch, 31.10.2018

Der letzte Zweck der anderen Geschöpfe sind nicht wir - Vom Projekt einer Theologischen Zoologie.

Mi 31.10.2048 // 16:15 - 18:15 Uhr // Vortrag // Ruhr-Universität Bochum

Dienstag, 23.10.2018

Mit Lamas unterwegs

Di 23.10.2018 // 14 - 15:30 Uhr // Angebot für Schulklassen // Evangelisches Stadtjugendwerk Nürtingen // Reutlingen

Freitag, 19.10.2018

Mensch und Tier – Neues Verständnis - Anderer Umgang - Erkenntnisse und Konsequenzen aus der Forschung

Fr 19. bis So 21.10.2018 // Tagung // Ev. Akademie Villigst

Freitag, 28.09.2018

Tiere, Pflanzen und Menschen - Miteinander auf der einen Erde (2)

Fr 28.09.2018 - So 30.09.2018 // Wochenendseminar // Haus Mariengrund // Münster

Sonntag, 23.09.2018

60 Jahre Haus Mariengrund - Sommerfest

23.09.2018 // Gartenfest mit Aktionen und Angeboten // Haus Mariengrund Münster

Samstag, 22.09.2018

Impulse - Wahrnehmungen - Verköstigungen. Ein interreligiöses Projekt: Naturschutz als Band der Religionen

Sa 22.09.2018 // 16 – 19:30 Uhr // Workshop // Kapuziner Klostergarten Münster

Freitag, 21.09.2018

Mensch – Tier – Natur. Perspektiven einer neuen Verhältnisbestimmung

Fr 21.09.18 // 20 Uhr // Vortrag mit Diskussion // Nordhorn

Donnerstag, 13.09.2018

Spiritual Gardening für Kinder: Apfel-Dank im Klostergarten (2)

Do 13.9.18 // 16 - 19 Uhr // Kapuziner Klostergarten Münster

Montag, 10.09.2018

Spiritual Gardening für Kinder: Apfel-Dank im Klostergarten (1)

Mo 10.9.18 // 16 - 19 Uhr // Kapuziner Klostergarten Münster

Samstag, 01.09.2018

Spiritual Gardening - Die Natur in uns

Workshops für Jugendgruppen auf Anfrage // Kapuziner Klostergarten Münster

Dozierender I Dr. Dirk Wewers

Dr. Dirk Wewers

Dr. Dirk Wewers
Dr. Dirk Wewers

Umweltbildung liegt mir schon seit langer Zeit sehr am Herzen insbesondere der Schwerpunkt, das Tier aus verhaltensbiologischer Sicht dem Menschen nahe zu bringen.
In dem Institut für Theologische Zoologie sehe ich die große Chance durch die Verknüpfung zweier wissenschaftlicher Bereiche das Thema „Mensch-Tier-Beziehung“ aus vielfältigen Richtungen zu betrachten und auch für mich neue Denkansätze finden zu können.
Gerade in Zeiten der Naturentfremdung und Ressourcen-Verschwendung wird eine Aufgabe immer wertvoller – ein Bereich, in dem meiner Ansicht nach sowohl die Theologie als auch moderne zoologische Gärten eine Verantwortung zu tragen haben – die Bewahrung der Schöpfung und der Vielfalt.

Anfrage an Dr. Dirk Wewers:
d.wewers@theologische-zoologie.de

Profession und wissenschaftliche Expertise:

Dr. Dirk Wewers ist Kurator im Allwetterzoo Münster. Neben der wissenschaftlichen Betreuung des Tierbestandes beschäftigt er sich schwerpunktmäßig mit dem Bildungs- und Artenschutzauftrag des Zoos. Sein Studium der Biologie hat er an der WWU-Münster absolviert und wurde 2005 im Fachbereich Biologie am Institut für Neuro- und Verhaltensbiologie promoviert. Seit Beginn seines Studiums bis heute engagiert sich Herr Wewers in vielfältigen (Umwelt)-Bildungsbereichen so z.B. NABU, Begleitung und Organisation von Seminaren zum Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ), Konzeptionelle Entwicklung der Forscherwerkstatt / BioCity des Allwetterzoos und ist seit einigen Jahren Jurymitglied beim Regionalwettbewerb Jugend forscht.