Neuigkeiten

Freitag, 08.03.2019

Mensch und Tier im Team - Fortbildung

ab 08.03.19 // Fortbildung // Haus Mariengrund Münster und Raphaelshaus Dormagen

Freitag, 19.10.2018

Mensch und Tier – Neues Verständnis - Anderer Umgang - Erkenntnisse und Konsequenzen aus der Forschung

Fr 19. bis So 21.10.2018 // Tagung // Ev. Akademie Villigst

Freitag, 28.09.2018

Tiere, Pflanzen und Menschen - Miteinander auf der einen Erde (2)

Fr 28.09.2018 - So 30.09.2018 // Wochenendseminar // Haus Mariengrund // Münster

Sonntag, 23.09.2018

60 Jahre Haus Mariengrund - Sommerfest

23.09.2018 // Gartenfest mit Aktionen und Angeboten // Haus Mariengrund Münster

Samstag, 22.09.2018

Impulse - Wahrnehmungen - Verköstigungen. Ein interreligiöses Projekt: Naturschutz als Band der Religionen

Sa 22.09.2018 // 16 – 19:30 Uhr // Workshop // Kapuziner Klostergarten Münster

Freitag, 21.09.2018

Mensch – Tier – Natur. Perspektiven einer neuen Verhältnisbestimmung

Fr 21.09.18 // 20 Uhr // Vortrag mit Diskussion // Nordhorn

Donnerstag, 13.09.2018

Spiritual Gardening für Kinder: Apfel-Dank im Klostergarten (2)

Do 13.9.18 // 16 - 19 Uhr // Kapuziner Klostergarten Münster

Montag, 10.09.2018

Spiritual Gardening für Kinder: Apfel-Dank im Klostergarten (1)

Mo 10.9.18 // 16 - 19 Uhr // Kapuziner Klostergarten Münster

Samstag, 01.09.2018

Spiritual Gardening - Die Natur in uns

Workshops für Jugendgruppen auf Anfrage // Kapuziner Klostergarten Münster

Freitag, 31.08.2018

Was haben Tiere mit unserem Glauben zu tun? Ansätze der Theologischen Zoologie

31.08.2018 // Vortrag // im Rahmen der Schöpfungszeit 2018 // Katholisches Pfarreizentrum Wil // Schweiz

Freitag, 20.07.2018

In Resonanz mit der Natur

20.7. - 22.07.2018 // Seminar // Haus Mariengrund Münster

Freitag, 29.06.2018

Ethik des Lebendigen - Vom Umgang mit Nutztieren

Fr 29.06.2018 // 18 Uhr // bis So 01.07.2018 // ca 14 Uhr // Tagung // Kloster Stift zum Heiligengrabe // Heiligengrabe

Sonntag, 24.06.2018

Hat das Ökosystem eine Seele - Wie sich die Kirchen für den Artenschutz engagieren

So 24.06.2018 // 12:05 Uhr // Radiosendung // SWR2

Samstag, 23.06.2018

Erdfest - Feier der Lebendigkeit - Sommerfest des ITZ

Sa 23.06.2018 // 14 - 19 Uhr // Erdfest und Sommerfest // Haus Mariengrund Münster

Schwerpunkte, Geschicht und Situation des ITZ

Das Institut für Theologische Zoologie:

  • Erarbeitet im interdisziplinären und interreligiösen Dialog ein analoges Projekt zur theologischen Anthropologie: Die theologische Würdigung der „Mehr-als-menschlichen-Welt“ (D. Abram)
  • Es formuliert  eine politisch relevante Schöpfungstheologie, die zum Bewusstseinswandel angesichts des Klimawandels und der ökologischen Katastrophe beitragen soll
  • Grundlage ist eine Theologie, die das Evolutionsparadigma als „Segen für die Theologie“ auffasst und allen fundamentalistischen und kreationistischen Auffassungen eine Absage erteilt
  • Die Theologische Zoologie vertieft und reflektiert die Grundlagen der Mensch-Tier-Interaktion, die in den pädagogischen und therapeutischen Arbeitsfeldern der Tiergestützten Intervention fruchtbar gemacht werden
  • Stellt in Lehrveranstaltungen neben der wissenschaftlichen Expertise einen Erfahrungsraum zur Verfügung, in dem Begegnungen mit Eseln und Bienen unter fachkundiger Leitung stattfinden können

„Die Arbeit des Institutes für Theologische Zoologie steht (…) darum für einen fundamentalen Paradigmenwechsel. So etwas geht freilich nie ohne Schmerzen und Polemik ab. In einem Jahrzehnt oder höchstens zwei wird für alle, die nachdenken mögen, offen vor Augen liegen, was da an Zukunftsträchtigem zugrunde gelegt wurde“(K. Müller in: R. Hagencord, A. Rotzetter , Jahrbuch Theologische Zoologie Band 1/2014, Berlin 2014, S. 21)

Zur Geschichte und aktuellen Situation  des ITZ:

  • Dissertation von Rainer Hagencord  im Jahre 2004 in  Betreuung der Herren Prof. Klaus  Müller (Seminar für Philosophische Grundfragen der Theologie) und Norbert Sachser (Institut für Neuro- und Verhaltensbiologie)
  • Die Dissertation „Diesseits von Eden. Verhaltensbiologische und Theologische Argumente für eine neue Sicht der Tiere“ Mit einem Vorwort von Jane Goodall liegt inzwischen in der 4. Auflage vor
  • Erste Lehrveranstaltungen für Studierende der Theologie und Biologie
  • Herausgabe dreier Jahrbücher für Theologische Zoologie
  • Seitdem Lehrveranstaltungen am Fachbereich katholische Theologie der WWU, der KatHO NRW, Uni Graz und Kassel, neuerdings im Feld „Bio-Inspiration“ der AFO der WWU
  • Aktuell arbeitet das ITZ in einem  von der DBU geförderten Projekt in Kooperation  mit dem Nees-Institut für Didaktik der Biologie in Bonn, der Nationalpark-Seelsorge im Bistum Aachen, der School of Jewish Theology der Uni Potsdam   und dem Zentrum für Islamische Theologie der WWU: „Interreligiös begründeter Naturschutz im Nationalpark Eifel“
  • Zudem im von der Stiftung Umwelt und Entwicklung (SUE) geförderten Projekt „Kapuziner-Kloster-Garten“ in Münster
  • In Kooperation mit dem Bildungshaus Mariengrund in MS-Gievenbeck entsteht ein Kompetenzzentrum Schöpfungs-Spiritualität im Sinn der Enzyklika Laudato Si von Papst Franziskus
  • In Kooperation mit dem Institut für Katholische Theologie der Uni Dortmund (Prof Thomas Ruster, Dr. Simone Horstmann) soll  ein europaweites Netzwerk „Tier-Theologie“ entstehen.
  • Insgesamt verfügt das ITZ damit über 6 Projektstellen und zwei Poitou-Esel