Neuigkeiten

Montag, 05.10.2020

Kevelaerer Gespräche: "Der letzte Zweck der anderen Geschöpfe sind nicht wir." (Enzyklika Laudato Si 83)

Mo 05.10.2020 // 18:00 Uhr // Vortrag und Diskussion // Kevelaer

Montag, 28.09.2020

Wie hältst Du's mit dem Tier?

ab Mo 28.09.2020 // 19:30 Uhr // 9 Termine // Ein Streifzug durch die Bibel, ihre Umwelt und Wirkungsgeschichte // Kleve

Freitag, 11.09.2020

Auf dem Weg zu einer Grünen Reformation - Unterwegs mit Lamas

Fr 11.- Sa 12.09.2020 // Vorträge und Lamawanderung // Haus Bittenhalde, Meßstätten-Tieringen

Montag, 10.02.2020

Nachmittagsakademie unterwegs - Pilgerspaziergang mit Lamas

Mo 10.02.2020 // 14 - 17 Uhr // Pilgerspaziergang mit Lamas // Frickenhausen-Linsenhofen

Sonntag, 02.02.2020

AUSGEZEICHNET - Projektauszeichnung + Buchvorstellung

2.2.2020 // 17:00 - 18:00 uhr // Projektauszeichnung durch Bundesministerin Svenja Schulze, BMU // Kapuzinerkloster Münster

Donnerstag, 23.01.2020

Gott und die Tiere

23.01.2020 // 19:30-21:30 Uhr // Soirée am Dom // Frankfurt

Montag, 13.01.2020

Menschen brauchen Tiere!?

Mo 13.01.2020 // 15 - 17 Uhr // Vortrag // Nürtingen-Roßdorf

Sonntag, 15.12.2019

10 Jahre Insitut für Theologische Zoologie - Pionierauftrag Tierwürde

So 15.12.2019 // Impulsvorträge und Musikalisches zum Jubiläum des ITZ // Haus Mariengrund Münster

Mittwoch, 27.11.2019

Der letzte Zweck der anderen Geschöpfe sind nicht wir

27.11.2019 // 19 Uhr // Vortrag aus der Reihe "Mensch & Schöpfung" / Freiburg

Samstag, 16.11.2019

Heilsame Berührung (2019/7)

Sa 16.11.2019 // 15-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Samstag, 16.11.2019

Warum Tiere den Menschen gut tun und wir ihnen nicht (WS19/4)

Sa 16.11.2019 // 9-18 Uhr // Seminar für Studierende der KatHo Münster // Allwetterzoo Münster

Freitag, 15.11.2019

Warum Tiere den Menschen gut tun und wir ihnen nicht (WS19/3)

Fr 15.11.2019 // 15-19 Uhr // Seminar für Studierende der KatHo Münster // Haus Mariengrund

Dienstag, 12.11.2019

Austauschen & Vernetzen - für ein Miteinander von Mensch & Tier (7/19)

Di 12.11.2019 und jeden weiteren 2. Dienstag im Monat // 19 Uhr // Stammtisch Theologische Zoologie // Restaurant Vaust // Berlin

Montag, 11.11.2019

Von Menschen und Tieren - Salon über ein uraltes Mit- und Gegeneinander

Mo 11.11.2019 // 19:30 Uhr // Podiumsdiskussion // Berlin

Freitag, 01.11.2019

Theologischer Antispeziesismus – Wege zu einer neuen Allianz

01.11.2019 // Vortag im Rahmen der 3. PETA Tierrechtskonferenz // Berlin

Kuratorium I Prof. Dr. Norbert Sachser

Prof. Dr. Norbert Sachser, Professor für Verhaltensbiologie, Uni Münster

Prof. Dr. Norbert Sachser, Foto: Peter Graver

Institut für Verhaltensbiologie
Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Badestr. 9
48149 Münster
Norbert Sachser (*1954) ist Professor für Zoologie und leitet seit 1994 die Abteilung für Verhaltensbiologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
www.ethologie.de


Norbert Sachser studierte Biologie, Chemie und Soziologie an der Universität Bielefeld und promovierte 1984 am dortigen Lehrstuhl für Verhaltensforschung. Anschließend arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Tierphysiologie der Universität Bayreuth, wo er sich 1992 habilitierte. Er war Präsident der Ethologischen Gesellschaft und ist Gründungs- und Vorstandsmitglied des "Otto Creutzfeldt Centers for Cognitive and Behavioral Neuroscience" sowie Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Universität Münster. Norbert Sachser hat über 100 wissenschaftliche Arbeiten zu Themen der Verhaltensbiologie publiziert.

Seine Forschungsschwerpunkte sind: Stress, Stressvermeidung und Wohlergehen; molekulare und hormonelle Grundlagen des Verhaltens; Verhaltensendokrinologie; Evolution von Paarungs- und Sozialsystemen

Interdisziplinäre Veröffentlichungen

  • Müller K; Sachser N (Eds): Theology Meets Biology. Anthropological Perspectives on Animals and Human Beings. Verlag Friedrich Pustet, Regensburg, 2008.
  • Carter C; Ahnert L; Grossmann K, Hrdy S; Lamb M; Porges S; Sachser N (Eds) Attachment and Bonding: A New Synthesis. MIT Press, Cambridge, 2005.
  • Sachser N: What is important to achieve good welfare in animals? In: Broom DM (Ed): Coping with Challenge - Welfare in Animals Including Humans. Dahlem University Press, Berlin, pp. 31-48, 2001.

Zugang zum Thema

Die Forderung nach dem interdisziplinären Diskurs zwischen den Natur- und Geisteswissenschaften hat Konjunktur.
Beispiele gelungener Synthesen sind jedoch rar. Dies verwundert nicht, bedürfen solche Synthesen doch sowohl des soliden Wissens in verschiedenen Fachgebieten als auch der Fähigkeit, deren unterschiedliche "Sprachen" zu sprechen und zu verstehen. Umso erfreulicher war die Erfahrung, dass ein solcher Brückenschlag zwischen Theologie und Verhaltensbiologie möglich ist. Diese machte ich u. a. in den vielen Diskussionen mit Dr. Rainer Hagencord während der Anfertigung seiner Dissertation: "Das Tier: Eine Herausforderung für die christliche Anthropologie. Theologische und verhaltensbiologische Argumente für einen Perspektivenwechsel", die ich als "biologischer" Mentor betreute. Durch diese Promotion lernte ich auch den "theologischen" Mentor der Arbeit kennen: meinen Kollegen Professor Klaus Müller vom Seminar für philosophische Grundfragen der Theologie. Gemeinsam mit ihm und Rainer Hagencord führten wir ein Seminar für Studierende der Biologie und Theologie zur Mensch-Tier-Beziehung durch und veranstalteten ein internationales Symposium: "Theology Meets Biology. Anthropological Perspectives on Animals and Human Beings". Die in dieser Zusammenarbeit gewonnenen Erfahrungen bestätigten: Interdisziplinarität ist wichtig und machbar! Deshalb habe ich große Sympathie für das Projekt einer "theologischen Zoologie" und wünsche ihm gutes Gelingen.