Medien

Berichte rund um die Theologische Zoologie

Wir verzwecken die Tiere gnadenlos

Die Theologie habe die Tiere vergessen, dabei können wir viel von ihnen lernen, sagt Rainer Hagencord, Leiter des Instituts für Theologische Zoologie in Münster. Der Biologe und katholische Priester im Interview. (Nicole Stroth)

mehr erfahren

Falsches Bild von Tieren führt zu falscher Auffassung von Gott

Auch Tiere haben Würde! Die moderne christliche Tierethik kann und will sich nicht davor drücken, von wem wir abstammen. [...]

mehr erfahren

Tiere in der religiösen Bilderwelt: Beispiele aus dem frühen Christentum

Der Vortrag im Rahmen der TiMes-Ringvorlesung "Tiere in den Geistes- und Sozialwissenschaften" von Michael Odenweller beschäftigt sich mit der Frage, in welchen Funktionen Tiere in der religiösen Bildkunst Verwendung finden. Im allgemeinen Teil des Vortrages werden die verschiedenen Kategorien von Tierdarstellungen im Kontext von religiöser Kultur vorgestellt. [...]

mehr erfahren

Ulrike Schaich - die Lama-Pfarrerin aus Reutlingen-Ohmenhausen

Trekking und Wandern mit Lamas ist voll im Trend. Aber kommt auch Pilgern mit Lamas an der Leine bei den Leuten gut an? Oder auch Gottesdienste mit Lamas? Das will die evangelische Landeskirche Württemberg rausfinden und hat dafür eine Pfarrerin beauftragt: Ulrike Schaich. [...]

 

mehr erfahren

Wie beim Aussterben der Dinosaurier - Theologe über industrielle Tierhaltung als "strukturelle Sünde"

Vor einem Jahr war das Entsetzen groß: Corona-Ausbrüche in deutschen Schlachthöfen, unwürdige Arbeitsbedingungen, Leid von Mensch und Tier. Aus Sicht des Theologen Rainer Hagencord ist dem Aufschrei zu wenig gefolgt – in der Politik und bei den Kirchen. [...]

mehr erfahren

Tierethik stößt auf immer breiteres Interesse - Aufwind für eine noch junge Disziplin

Bis in die 1970er Jahre fand das Thema kaum Beachtung. Das bahnbrechende Sachbuch "Die Befreiung der Tiere" lenkte den Blick auf die Frage nach dem Wert von Tieren. Heute wird diese Frage breit diskutiert. [...]

mehr erfahren

Tierknast oder Artenschutz – gehört der Zoo verboten?

[...] Sind Zoos Tierquälerei? Oder immer wichtiger, um Tiere vor dem Aussterben zu schützen? Gehört der Zoo verboten, weil Wildtiere hinter Gittern leiden? Oder ist er ihre Arche Noah und für uns Menschen ein beliebtes Ausflugsziel, das uns Natur und Tierwelt nahebringt? Die Sendung Engel fragt stellt das romantische Bild, das viele vom Zoo haben, auf den Prüfstand und geht dem Zwiespalt auf den Grund: Rechtfertigt das Vergnügen der Besucher die nicht immer artgerechte Gefangenhaltung von…

mehr erfahren

Die "Lama-Pfarrerin" - Ulrike Schaich arbeitet für respektvolles Miteinander von Mensch und Tier

Pilgerwanderungen mit Lamas oder Gottesdienste auf der Lama-Weide - für Pfarrerin Ulrike Schaich gehört das zum Arbeitsalltag. Sie ist überzeugt: Die wolligen Tiere sorgen für einen neuen Blick auf die Schöpfung. [...]

mehr erfahren

Gottesdienste auf der Lama-Wiese

Ulrike Schaich, Gemeindepfarrerin in Altdorf, geht in ihrer Arbeit neue Wege: Seit 1. Juni bietet sie im Kirchenbezirk Nürtingen im Auftrag der Landeskirche Gottesdienste und Pilgerwanderungen an, bei denen sie auch Lamas einsetzt. Diese 50-Prozent-Stelle wurde im Rahmen des Fonds „Neue Aufbrüche“ geschaffen. Was ungewöhnlich klingt, hat auch einen wissenschaftlichen Hintergrund: Lamas werden wegen ihres Charakters schon lange als Therapietiere eingesetzt. [...]

mehr erfahren

Lamas auf Pilgerfahrt: Tier-Pfarrerin freut sich auf erste Touren

[...] Schaich, die fünf Lamas besitzt, geht es um ein respektvolles Miteinander von Menschen und Tieren. Gottes Geist könne auch in den Tieren wahrgenommen werden, lautet die Botschaft der Pfarrerin, die eine Außenstelle des Instituts für Theologische Zoologie in Münster vertritt. Deshalb seien Tiere nicht einfach ein Nahrungsmittel, sondern Mitgeschöpfe - und könnten sogar zu Freunden oder besonderen Familienmitgliedern werden. Darin knüpfe sie an den Heiligen Franz von Assisi (gestorben 1226)…

mehr erfahren
nach oben