Neuigkeiten

Montag, 10.02.2020

Nachmittagsakademie unterwegs - Pilgerspaziergang mit Lamas

Mo 10.02.2020 // 14 - 17 Uhr // Pilgerspaziergang mit Lamas // Frickenhausen-Linsenhofen

Montag, 13.01.2020

Menschen brauchen Tiere!?

Mo 13.01.2020 // 15 - 17 Uhr // Vortrag // Nürtingen-Roßdorf

Sonntag, 15.12.2019

10 Jahre Insitut für Theologische Zoologie - Pionierauftrag Tierwürde

So 15.12.2019 // Lesungen und Impulse zum Mensch-Tier-Verhältnis // Haus Mariengrund Münster

Samstag, 16.11.2019

Heilsame Berührung (2019/7)

Sa 16.11.2019 // 15-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Dienstag, 12.11.2019

Austauschen & Vernetzen - für ein Miteinander von Mensch & Tier (7/19)

Di 12.11.2019 und jeden weiteren 2. Dienstag im Monat // 19 Uhr // Stammtisch Theologische Zoologie // Restaurant Vaust // Berlin

Montag, 11.11.2019

Von Menschen und Tieren - Salon über ein uraltes Mit- und Gegeneinander

Mo 11.11.2019 // 19:30 Uhr // Podiumsdiskussion // Berlin

Freitag, 01.11.2019

Theologischer Antispeziesismus – Wege zu einer neuen Allianz

01.11.2019 // Vortag im Rahmen der 3. PETA Tierrechtskonferenz // Berlin

Samstag, 26.10.2019

Heilsame Berührung (2019/6)

Sa 26.10.2019 // 15-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Donnerstag, 10.10.2019

Ein kurzes für immer. Ein Abend zur Natur von Leben und Sterben, zum Abschied und in Beziehung bleiben.

10.10.2019 // 18 Uhr - 20 Uhr // Einführung in die Station "BRUDER TOD" des neu entstehenden Rundgangs zum Sonnengesang // Kapuziner Klostergarten Münster

Sonntag, 29.09.2019

Mit den Pilger-Lamas unterwegs

So 29.09.2019 // 11:30 uhr // Bahnhof Winnenden

Donnerstag, 12.09.2019

Äpfel - Aus den Köstern in die Landschaft - Menü der alten Sorten

12.09.2019 // 16 Uhr Vortrag & Führung // 18 Uhr Klösterliches Abendessen // Kapuziner Klostergarten Münster

Donnerstag, 05.09.2019

Sich erden. Impulse zu einer öko-theologischen "Relativitätstheorie"

05.09.2019 // 18 Uhr // Einführung in die Station "SCHWESTER MUTTER ERDE" des entstehenden Sonnengesang-Rundgangs // Kapuziner Klostergarten Münster

Mittwoch, 04.09.2019

Endlich mehr Tier- und Naturschutz bei der Tierhaltung durchsetzen

Mi 04.09.19 // 20 Uhr // Podiumsdiskussion // Aschendorf

Samstag, 17.08.2019

Heilsame Berührung (2019/5)

Sa 17.08.2019 // 15:00-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Donnerstag, 15.08.2019

Kräutertag. Gartenführung & Käutersegnung

15.08.2019 // 16 Uhr // Gartenführung und Kräutersegnung // Kapuziner Klostergarten

Neuigkeiten Detail

Montag, 07.09.2015

„Aber frag doch das Vieh, dass es dich unterweise...“,- Pastoralkolleg zur Schöpfungstheologie und Schöpfungsspiritualität

7.-11.9.2015 // Fortbildung // Haus Nordhelle, Meinerzhagen-Valbert


Referentinnen/Referenten

Prof. Dr. Klara Butting, Ülzen
Dr. Rainer Hagencord, Münster

Leitung
Pfarrerin Heike Bergmann, Gronau
Pfarrer Volker Rotthauwe, Villigst (IKG)

Tagungsbüro
Sabine Schipper 02304/755-144
Beitrag: 140 €
www.institut-afw.de

Die Bedrohung der Schöpfung ist nicht eine Fragestellung unter vielen auf der aktuellen theologischen Agenda, sondern das „über - geordnete Problem“, das „zu völlig neuen Antworten der heutigen Theologie, unserer religiösen Sprache und unseres Gottesverständnisses führen muss.“ (Bärbel Wartenberg - Potter). Dabei wird es zu einer Neuentdeckung der Bedeutung der Natur und der Mit-Geschöpfe für die Theologie kommen.

Das Kolleg will sich auf diesen Weg begeben und dabei theologisches Nachdenken mit spiritueller Praxis verbinden. Gerahmt durch einen bibliodramatischen Zugang zu Hiob 12, 7 - 10 werden neue schöpfungstheologische Entwürfe vorgestellt und diskutiert und am Beispiel der Auseinandersetzung um eine zeitgemäße Tierethik konkretisiert.

Das (Er-) Leben in der Natur wird in dieser Woche genauso Raum haben, wie die Besichtigung von und Auseinandersetzung mit moderner bäuerlicher Nutztierhaltung.

 

 

Zum kostenlosen Acrobat Reader Download klicken


Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie einen PDF-Reader.
Diesen bekommen Sie kostenlos zum Beispiel bei Adobe.