Neuigkeiten

Montag, 05.10.2020

Kevelaerer Gespräche: "Der letzte Zweck der anderen Geschöpfe sind nicht wir." (Enzyklika Laudato Si 83)

Mo 05.10.2020 // 18:00 Uhr // Vortrag und Diskussion // Kevelaer

Montag, 28.09.2020

Wie hältst Du's mit dem Tier?

ab Mo 28.09.2020 // 19:30 Uhr // 9 Termine // Ein Streifzug durch die Bibel, ihre Umwelt und Wirkungsgeschichte // Kleve

Freitag, 11.09.2020

Auf dem Weg zu einer Grünen Reformation - Unterwegs mit Lamas

Fr 11.- Sa 12.09.2020 // Vorträge und Lamawanderung // Haus Bittenhalde, Meßstätten-Tieringen

Sonntag, 15.03.2020

Tiere - unsere vergessenen Gefährten

So 15.03.2020 // 19:30 - 21:00 Uhr // Gesprächsabend // Köln

Montag, 10.02.2020

Nachmittagsakademie unterwegs - Pilgerspaziergang mit Lamas

Mo 10.02.2020 // 14 - 17 Uhr // Pilgerspaziergang mit Lamas // Frickenhausen-Linsenhofen

Donnerstag, 06.02.2020

Himmelsstreifen - Butenland: Film und Gespräch

Do 06.02.2020 // 18 Uhr // Film + Gespräch zum Umgang mit (Nutz)Tieren // Stuttgart

Sonntag, 02.02.2020

AUSGEZEICHNET - Projektauszeichnung + Buchvorstellung

2.2.2020 // 17:00 - 18:00 uhr // Projektauszeichnung durch Bundesministerin Svenja Schulze, BMU // Kapuzinerkloster Münster

Donnerstag, 23.01.2020

Gott und die Tiere

23.01.2020 // 19:30-21:30 Uhr // Soirée am Dom // Frankfurt

Montag, 13.01.2020

Menschen brauchen Tiere!?

Mo 13.01.2020 // 15 - 17 Uhr // Vortrag // Nürtingen-Roßdorf

Sonntag, 15.12.2019

10 Jahre Insitut für Theologische Zoologie - Pionierauftrag Tierwürde

So 15.12.2019 // Impulsvorträge und Musikalisches zum Jubiläum des ITZ // Haus Mariengrund Münster

Mittwoch, 27.11.2019

Der letzte Zweck der anderen Geschöpfe sind nicht wir

27.11.2019 // 19 Uhr // Vortrag aus der Reihe "Mensch & Schöpfung" / Freiburg

Samstag, 16.11.2019

Heilsame Berührung (2019/7)

Sa 16.11.2019 // 15-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Samstag, 16.11.2019

Warum Tiere den Menschen gut tun und wir ihnen nicht (WS19/4)

Sa 16.11.2019 // 9-18 Uhr // Seminar für Studierende der KatHo Münster // Allwetterzoo Münster

Freitag, 15.11.2019

Warum Tiere den Menschen gut tun und wir ihnen nicht (WS19/3)

Fr 15.11.2019 // 15-19 Uhr // Seminar für Studierende der KatHo Münster // Haus Mariengrund

Dienstag, 12.11.2019

Austauschen & Vernetzen - für ein Miteinander von Mensch & Tier (7/19)

Di 12.11.2019 und jeden weiteren 2. Dienstag im Monat // 19 Uhr // Stammtisch Theologische Zoologie // Restaurant Vaust // Berlin

Neuigkeiten Detail

Dienstag, 20.10.2015

Macht euch der Erde untertan

20.10.2015 // 19:30 Uhr // Öffentlicher Abendvortrag zum Paradigmenwechsel in der Enzyklika "Laudato Si" von Papst Franzsikus // PTH Münster

Zum spirituellen Paradigmenwechsel in der Enzyklika »Laudato Si« von Papst Franziskus

zum Flyer

Konnten sich bislang Christen und Christinnen auf das biblische Wort »Macht euch die Erde untertan!« berufen, entzieht Papst Franziskus dem darin ausgesprochenen Anthropozentrismus vollständig den Boden. Er schlägt sich auf die andere Seite; nämlich auf die Seite derer, die das Christentum verstehen als Einweisung in die Haltung der Mitgeschöpflichkeit.

Wenn wir die herkömmliche Theologie anschauen, dann finden wir das, was wir als eine Gottesrede mit dem Rücken zur »Mehr-als-Menschlichen-Welt« beschreiben können. Der unfassbare Kosmos des Lebendigen kommt darin bestenfalls als hübsche Kulisse vor, verkommt aber letztlich zum Ressourcenlager der Industrienationen. Das vermeintlichchristliche Abendland trägt damit die Mitverantwortung für den gnadenlosen Umgang mit den drei Welten: Der natürlichen Mit-Welt, der Nach-Welt und der sogenannten Dritten Welt.

Die Enzyklika formuliert eine Theologie mit dem Gesicht zur Schöpfung: Sie ist der erste Ort der Gotteserfahrungen! Und die Haltung der Barmherzigkeit gilt allem Lebendigen gegenüber.

Dozent:
Dr. Rainer Hagencord, Institut für Theologische Zoologie Münster

Veranstaltungsort:
Philosophisch-Theologische Hochschule Münster gemeinnützige GmbH
Kirchlich und staatlich anerkannte Hochschule
zur PTH
Hohenzollernring 60
48145 Münster
zur Anfahrt

Zum kostenlosen Acrobat Reader Download klicken


Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie einen PDF-Reader.
Diesen bekommen Sie kostenlos zum Beispiel bei Adobe.