Neuigkeiten

Sonntag, 15.12.2019

10 Jahre Insitut für Theologische Zoologie - Pionierauftrag Tierwürde

So 15.12.2019 // Lesungen und Impulse zum Mensch-Tier-Verhältnis // Haus Mariengrund Münster

Sonntag, 29.09.2019

Mit den Pilger-Lamas unterwegs

So 29.09.2019 // 11:30 uhr // Bahnhof Winnenden

Dienstag, 24.09.2019

European Network of Animal Studies in Theology

24.-26.09.2019 // Eröffnungskonferenz zur Vernetzung der Forschungsgruppen // Technische Universität Dortmund

Samstag, 17.08.2019

Heilsame Berührung (2019/5)

Sa 17.08.2019 // 15-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Sonntag, 14.07.2019

Mit Lamas als Wegbegleiter unterwegs - Sonntagsausflug im TAFF

So 14.07.2019 // 10:30 - 13:30 Uhr // Reutlingen-Ohmenhausen

Mittwoch, 10.07.2019

Besuchsreise von Pro Animale-Tierschutzeinrichtungen inkl. Vortrag von Dr. Hagencord

10.-15.07.2019 // Führungen durch Tierschutzeinrichtungen und Vortrag // Nähe Frankfurt Oder und Nordpolen

Samstag, 06.07.2019

Tiere, Pflanzen, Kita! Weiterbildung für Erzieher*innen und andere Interessierte

06.07.2019 // 9:30 - 17:00 Uhr // Weiterbildung // Haus Mariengrund Münster

Donnerstag, 04.07.2019

Dilemma Tierversuch?

04.07.2019 // 13-16:30 Uhr // Vortrag und Diskussion // TU Dortmund

Dienstag, 02.07.2019

Der Wald - Gottes Schöpfung oder menschliche Ressource?

Di 02.07.2019 // 19 Uhr // Vortrag // Kapuzinerkloster Münster

Montag, 01.07.2019

Und die Eselin sah den Engel Gottes (Num,23) - Schöpfungstheologie und Schöpfungsspiritualität im Angesicht der Tiere

Mo 01.07. - Di 02.07.2019 // Tagung // Haus Mariengrund Münster

Sonntag, 30.06.2019

Heilsame Berührung (2019/4)

So 30.06.19 // 15-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Samstag, 29.06.2019

Wer singt, brummt und zirpt denn da? Tierstimmen in ihrer ökologischen und spirituellen Bedeutung

Sa 29.06.2019 // 16 – 19:30 Uhr // Impulse - Wahrnehmungen - Verköstigungen: Naturkundliche & theologische Führung inkl. klösterlichem Abendessen // Kapuziner Klostergarten Münster

Donnerstag, 27.06.2019

Gott und die Tiere - Soirée am Dom

27.06.2019 // 19 Uhr // 19:30 Uhr // Festvortrag // Haus am Dom in Frankfurt

Mittwoch, 19.06.2019

Deutscher Evangelischer Kirchentag (DEKT) in Dortmund

19.-23.06.2019 // Markt der Möglichkeiten // Gottesdienst für Mensch und Tier // Dortmund

Samstag, 15.06.2019

Unsere einheimischen Bienen - bedrohte Vielfalt

15.06.2019 // 14 Uhr // Vortrag und Führung // Kapuziner Klostergarten Münster

Neuigkeiten Detail

Sonntag, 09.02.2014

Nachtschicht 2014 „Natur“

Kirche im Gespräch



"Erkenne dich selbst!"
... über einen neuen Blick auf die Schöpfung.

Dr. Rainer Hagencord
09.02.2014 / 19 Uhr
Andreaskirche Obertürkheim

Zu Beginn seines Wirkens lebte Jesus 40 Tage bei den „wilden Tieren“. Am Ende gibt er uns den Auf trag, das Evangelium „allen Geschöpfen“ zu verkünden. Doch Pflanzen und Tiere sind der christlichen Theologie inzwischen so aus dem Blickfeld geraten, wie sie aus unseren Landschaften verschwunden sind. Viele Arten sterben aus, andere werden in Tierfabriken weggesperrt.
Dabei hätte eine größere Wertschätzung von Pflanzen und Tieren ebenso wunderbare Folgen für die Natur, wie für die Selbsterkenntnis und Spiritualität der Menschen.
Aus dieser Überzeugung heraus gründete Dr. Rainer Hagencord das Institut für Theologische Zoologie in Münster. Was der „Multiwissenschaftler“ dabei für neue theologische Töne anschlägt, wird nicht nur Vegetariern wie Musik in den Ohren klingen.

Musik:
Die wirkliche Musik kommt aus ganz vielen Kehlen: Die Andreaskantorei
Obertürkheim sorgt seit vielen Jahren, auch mit Chorkonzerten, für große
Begeisterung. Und der Jazz-Pianist und Posaunist Uli Gutscher zieht alle
Register der Instrumente und seines vielfältigen Könnens.

Special Guest:
Gabriele Busse, Poetry Slammerin und Kabarettistin

zum Gesamtprogramm der Nachtschicht 2014 "Natur"

Zum kostenlosen Acrobat Reader Download klicken


Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie einen PDF-Reader.
Diesen bekommen Sie kostenlos zum Beispiel bei Adobe.