Neuigkeiten

Montag, 10.02.2020

Nachmittagsakademie unterwegs - Pilgerspaziergang mit Lamas

Mo 10.02.2020 // 14 - 17 Uhr // Pilgerspaziergang mit Lamas // Frickenhausen-Linsenhofen

Montag, 13.01.2020

Menschen brauchen Tiere!?

Mo 13.01.2020 // 15 - 17 Uhr // Vortrag // Nürtingen-Roßdorf

Sonntag, 15.12.2019

10 Jahre Insitut für Theologische Zoologie - Pionierauftrag Tierwürde

So 15.12.2019 // Impulsvorträge und Musikalisches zum Jubiläum des ITZ // Haus Mariengrund Münster

Mittwoch, 27.11.2019

Der letzte Zweck der anderen Geschöpfe sind nicht wir

27.11.2019 // 19 Uhr // Vortrag aus der Reihe "Mensch & Schöpfung" / Freiburg

Samstag, 16.11.2019

Heilsame Berührung (2019/7)

Sa 16.11.2019 // 15-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Samstag, 16.11.2019

Warum Tiere den Menschen gut tun und wir ihnen nicht (WS19/4)

Sa 16.11.2019 // 9-18 Uhr // Seminar für Studierende der KatHo Münster // Allwetterzoo Münster

Freitag, 15.11.2019

Warum Tiere den Menschen gut tun und wir ihnen nicht (WS19/3)

Fr 15.11.2019 // 15-19 Uhr // Seminar für Studierende der KatHo Münster // Haus Mariengrund

Dienstag, 12.11.2019

Austauschen & Vernetzen - für ein Miteinander von Mensch & Tier (7/19)

Di 12.11.2019 und jeden weiteren 2. Dienstag im Monat // 19 Uhr // Stammtisch Theologische Zoologie // Restaurant Vaust // Berlin

Montag, 11.11.2019

Von Menschen und Tieren - Salon über ein uraltes Mit- und Gegeneinander

Mo 11.11.2019 // 19:30 Uhr // Podiumsdiskussion // Berlin

Freitag, 01.11.2019

Theologischer Antispeziesismus – Wege zu einer neuen Allianz

01.11.2019 // Vortag im Rahmen der 3. PETA Tierrechtskonferenz // Berlin

Samstag, 26.10.2019

Heilsame Berührung (2019/6)

Sa 26.10.2019 // 15-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Samstag, 19.10.2019

Warum Tiere den Menschen gut tun und wir ihnen nicht (WS19/2)

Sa 19.10.2019 // 9-18 Uhr // Seminar für Studierende der KatHo Münster // Haus Mariengrund

Freitag, 18.10.2019

Warum Tiere den Menschen gut tun und wir ihnen nicht (WS19/1)

Fr 18.10.2019 // 15-19 Uhr // Seminar für Studierende der KatHo Münster // Haus Mariengrund

Samstag, 12.10.2019

Bioinspiration Tiere (WS19/2)

Sa 12.10.2019 // 10-18 Uhr // Seminar für Studierende der WWU Münster // Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) // Allwetterzoo Münster

Freitag, 11.10.2019

Bioinspiration Tiere (WS19/1)

Fr 11.10.2019 // 15-19 Uhr // Seminar für Studierende der WWU Münster // Arbeitsstelle Forschungstransfer (AFO) // Haus Mariengrund

Neuigkeiten Detail

Freitag, 15.09.2017

Was die Natur uns predigt - BeSINNungstage InNatura

Fr 15.09.2017 // 16:00 Uhr bis So 17.09.2017 // 14:00 Uhr // Schnupperwochenende im Haus Mariengrund // Münster

Exerzitien „InNatura“ (3)

Eingeladene Zielgruppe:
Alle, die erfahren wollen, wie in der Begegnung mit Natur und Tieren Gott erfahren und die persönliche Beziehung zu Gott vertieft werden kann. Die Auseinandersetzung mit den theologischen und profanen Aspekten der  Schöpfung eröffnet uns eine neue Perspektive: „Ich bin verwandt mit allem, was lebt.“ Somit sind alle eingeladen, die eine Auszeit suchen, sich in Umbrüchen befinden oder neue Impulse für eine schöpfungsbewahrende Haltung erhalten möchten.

Zudem sind Einzelexerzitien im ganzen Jahr möglich. Information und Anmeldung unter hagencord(@)theologische-zoologie.de

Ort: Haus Mariengrund, Nünningweg 133, 48161 Münster

Träger:  Kooperationsveranstaltung des Instituts für Theologische Zoologie (ITZ) und dem Haus Mariengrund (HMG)

Thema:
Was die Natur uns predigt

„Gelobt seist du, mein Herr,
Für unsere Schwester Mutter Erde,
die uns erhält und lenkt und vielfältige Früchte hervorbringt,
mit bunten Blumen und Kräutern.“
(Franz von Assisi, Auszug aus dem Sonnengesang)

Franz von Assisis Sonnengesang ist ein klares Bekenntnis zur Natur als Schöpfung Gottes. In der Natur offenbart sich seine Herrlichkeit und Gegenwart. Diese Erkenntnis ist lange Zeit in den Hintergrund gerückt, sodass Natur und Umwelt aus dem Glauben und dem (persönlichen) Verantwortungsbereich verschwunden sind. Umso bedeutender ist es nun, das Wissen über die stoffliche Wirklichkeit der Natur und die ökologischen Zusammenhänge der Schöpfung in unsere Beziehung zu Gott einfließen zu lassen und ein neues Bewusstsein für unser Lebenshaus zu entwickeln.

Worum es geht:
Pflanzen, Menschen und Tiere sind miteinander verbunden. In der Begegnung mit Natur und Tieren spüren wir die geschwisterliche Gemeinschaft mit Gottes Schöpfung und treten in einen Dialog mit Gott. Begleitet werden die Elemente der Stille und Einkehr von Phasen des Lernens über, mit und durch die Natur.

So ergründen wir Gottes Unmittelbarkeit:

  • auf dem Gelände selbst - im Kontakt mit unseren Bienen und Eseln
  • im Heilkräuter- und Gemüsegarten
  • und in der umgebenden Landschaft, auf Wegen an der Aa, durch Wiesen entlang an Feldern und kleinen Wäldchen bis hin zum Aasee.

Indem wir

  • aufmerksam betrachten und berühren
  • damit arbeiten und umgehen
  • kreativ und still sind

erfahren wir inneren Frieden, gewinnen Erkenntnisse über eine ganzheitliche
Ökologie und entwickeln ein neues Schöpfungsbewusstsein.

Je nach Jahreszeit sind Sie eingeladen, mitzuarbeiten oder sich Zeit zu nehmen, dieses (Neu-)Verstehen künstlerisch und kreativ umzusetzen, inspiriert durch die Land-ART-Kunst. Wir starten gemeinsam meditativ in den Tag. Durch Impulse aus Poesie und Literatur sowie durch konkrete Anregungen zum Gestalten und Arbeiten werden Sie durch den Tag begleitet. Achtsamkeit und Stille prägen das Zusammen- und Alleinsein.

Leitung: Monika Stammen (Klinikseelsorgerin, Supervisorin, Geistliche Begleiterin) und Dr. Rainer Hagencord (Priester im Bistum Münster, Biologe, Gestaltpädagoge und Gestalttrainer)

Kosten: 230€ inkl. Vollverpflegung und Übernachtung im Einzelzimmer mit Dusche/WC. Die Buchung einer anderen Zimmerkategorie ist auf Wunsch möglich.

Anmeldung: Anne Kukla, Tel.: 0251 / 87112-27, E-Mail: kursanmeldung@haus-mariengrund.de

Zum kostenlosen Acrobat Reader Download klicken


Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie einen PDF-Reader.
Diesen bekommen Sie kostenlos zum Beispiel bei Adobe.