Neuigkeiten

Montag, 05.10.2020

Kevelaerer Gespräche: "Der letzte Zweck der anderen Geschöpfe sind nicht wir." (Enzyklika Laudato Si 83)

Mo 05.10.2020 // 18:00 Uhr // Vortrag und Diskussion // Kevelaer

Montag, 28.09.2020

Wie hältst Du's mit dem Tier?

ab Mo 28.09.2020 // 19:30 Uhr // 9 Termine // Ein Streifzug durch die Bibel, ihre Umwelt und Wirkungsgeschichte // Kleve

Freitag, 11.09.2020

Auf dem Weg zu einer Grünen Reformation - Unterwegs mit Lamas

Fr 11.- Sa 12.09.2020 // Vorträge und Lamawanderung // Haus Bittenhalde, Meßstätten-Tieringen

Sonntag, 15.03.2020

Tiere - unsere vergessenen Gefährten

So 15.03.2020 // 19:30 - 21:00 Uhr // Gesprächsabend // Köln

Montag, 10.02.2020

Nachmittagsakademie unterwegs - Pilgerspaziergang mit Lamas

Mo 10.02.2020 // 14 - 17 Uhr // Pilgerspaziergang mit Lamas // Frickenhausen-Linsenhofen

Donnerstag, 06.02.2020

Himmelsstreifen - Butenland: Film und Gespräch

Do 06.02.2020 // 18 Uhr // Film + Gespräch zum Umgang mit (Nutz)Tieren // Stuttgart

Sonntag, 02.02.2020

AUSGEZEICHNET - Projektauszeichnung + Buchvorstellung

2.2.2020 // 17:00 - 18:00 uhr // Projektauszeichnung durch Bundesministerin Svenja Schulze, BMU // Kapuzinerkloster Münster

Donnerstag, 23.01.2020

Gott und die Tiere

23.01.2020 // 19:30-21:30 Uhr // Soirée am Dom // Frankfurt

Montag, 13.01.2020

Menschen brauchen Tiere!?

Mo 13.01.2020 // 15 - 17 Uhr // Vortrag // Nürtingen-Roßdorf

Sonntag, 15.12.2019

10 Jahre Insitut für Theologische Zoologie - Pionierauftrag Tierwürde

So 15.12.2019 // Impulsvorträge und Musikalisches zum Jubiläum des ITZ // Haus Mariengrund Münster

Mittwoch, 27.11.2019

Der letzte Zweck der anderen Geschöpfe sind nicht wir

27.11.2019 // 19 Uhr // Vortrag aus der Reihe "Mensch & Schöpfung" / Freiburg

Samstag, 16.11.2019

Heilsame Berührung (2019/7)

Sa 16.11.2019 // 15-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Samstag, 16.11.2019

Warum Tiere den Menschen gut tun und wir ihnen nicht (WS19/4)

Sa 16.11.2019 // 9-18 Uhr // Seminar für Studierende der KatHo Münster // Allwetterzoo Münster

Freitag, 15.11.2019

Warum Tiere den Menschen gut tun und wir ihnen nicht (WS19/3)

Fr 15.11.2019 // 15-19 Uhr // Seminar für Studierende der KatHo Münster // Haus Mariengrund

Dienstag, 12.11.2019

Austauschen & Vernetzen - für ein Miteinander von Mensch & Tier (7/19)

Di 12.11.2019 und jeden weiteren 2. Dienstag im Monat // 19 Uhr // Stammtisch Theologische Zoologie // Restaurant Vaust // Berlin

UN-Dekade für Biologische Vielfalt

Ein Beispiel für jede Gemeinde: Der Kapuziner Klostergarten Münster erhält Auszeichnung der UN-Dekade Biologische Vielfalt durch Bundesumweltministerin Svenja Schulze

Am 2.2.2020 erfuhr das Gemeinschaftsprojekt „Kapuziner Klostergarten Münster“ besondere Anerkennung: Bundesumweltministerin Svenja Schulze verlieh in der Klosterkirche Münster vor rund 150 Gästen dem Kapuzinerorden und seinen Partner*innen, dem Institut für Theologische Zoologie, IUNCTUS von der Philosophisch Theologischen Hochschule (PTH) und den Alexianer Werkstätten die Auszeichnung der UN-Dekade für Biologische Vielfalt.

Bundesministerin Schulze betonte in ihrer Rede die Bedeutung religiöser Gruppen für den Naturschutz. Der Kapuziner Klostergarten Münster sei dafür ein gelungenes Beispiel. Gerade Gemeinden verfügten über Gärten und Ländereien und könnten dort durch entsprechende Maßnahmen zum Erhalt der biologischen Vielfalt beitragen und kostbare Naturoasen auch mitten in der Stadt schaffen.

Im Rahmen der Auszeichnung wurde die neue Publikation von Prof. P. Dr. Thomas Dienberg, OFMCap und Prof. Dr. Stephan Winter (IUNCTUS) vorgestellt: „Mit Sorge – in Hoffnung. Zu Impulsen aus der Enzyklika Laudato si’ für eine Spiritualität im ökologischen Zeitalter“. Nach Lesungen von Buchauszügen, die auch die Schöpfungsgemeinschaft des Heiligen Franz von Assisi in den Blick nahmen, verwies einer der Mitautoren, Bundesumweltminister a.D. Prof. Dr. Klaus Töpfer, auf die Brillanz der Umweltenzyklika. Die Publikation „Mit Sorge – in Hoffnung“ von Dienberg und Winter erscheint am 20.02.2020 im Friedrich Pustet Verlag 

Bruder Bernd Beermann, Guardian des Kapuziner Klosters Münsters, bedankte sich bei allen Partner*innen für die erfolgreiche Zusammenarbeit: beim NABU Stadtverband Münster, Karin Rietmann, für die kompetente Beratung zum Erhalt alter Apfelsorten im Klostergarten und die Förderung der biologischen Vielfalt durch bienenfreundliche Wiesen, Nisthilfen für Vögel und Totholzecken für Insekten, Igel und andere Kleintiere; bei den Alexianer Werkstätten, Johannes Paus und seinem Team, für die professionelle und inzwischen etablierte Gartenpflege; beim Institut für Theologische Zoologie (ITZ), Dr. Rainer Hagencord und seinem Team, für die Entwicklung des „Spiritual Gardening“, Veranstaltungsformaten für Firmlinge und Kommunionsgruppen sowie für Multiplikator*innen zur eigenen Umsetzung in Gemeinden; beim Lehrstuhl IUNCTUS, Prof. Dienberg und Prof. Winter, für die theologische Unterstützung.

Ein besonderer Dank galt auch der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen, vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Alfred Buß, für die zweijährige Projektförderung. Näheres zu Projekt und Terminen 2020 im Kapuziner Klostergarten unter www.kapuzinerklostergarten.de. Für erfrischende musikalische Unterhaltung sorgte die irische Folk-Band Scarlet Scallywags.

Die UN-Dekade zeichnet im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ Projekte aus, die sich der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen widmen. Die Auszeichnung der UN-Dekade wird für zwei Jahre verliehen.

Petra Runte, ITZ

Impressionen der Auszeichnungsfeierlichkeiten

Fotoquellen: Karola Wiedemann, Michele Cappiello, Petra Runte