Neuigkeiten

Montag, 10.02.2020

Nachmittagsakademie unterwegs - Pilgerspaziergang mit Lamas

Mo 10.02.2020 // 14 - 17 Uhr // Pilgerspaziergang mit Lamas // Frickenhausen-Linsenhofen

Montag, 13.01.2020

Menschen brauchen Tiere!?

Mo 13.01.2020 // 15 - 17 Uhr // Vortrag // Nürtingen-Roßdorf

Sonntag, 15.12.2019

10 Jahre Insitut für Theologische Zoologie - Pionierauftrag Tierwürde

So 15.12.2019 // Lesungen und Impulse zum Mensch-Tier-Verhältnis // Haus Mariengrund Münster

Samstag, 16.11.2019

Heilsame Berührung (2019/7)

Sa 16.11.2019 // 15-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Dienstag, 12.11.2019

Austauschen & Vernetzen - für ein Miteinander von Mensch & Tier (7/19)

Di 12.11.2019 und jeden weiteren 2. Dienstag im Monat // 19 Uhr // Stammtisch Theologische Zoologie // Restaurant Vaust // Berlin

Montag, 11.11.2019

Von Menschen und Tieren - Salon über ein uraltes Mit- und Gegeneinander

Mo 11.11.2019 // 19:30 Uhr // Podiumsdiskussion // Berlin

Freitag, 01.11.2019

Theologischer Antispeziesismus – Wege zu einer neuen Allianz

01.11.2019 // Vortag im Rahmen der 3. PETA Tierrechtskonferenz // Berlin

Samstag, 26.10.2019

Heilsame Berührung (2019/6)

Sa 26.10.2019 // 15-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Donnerstag, 10.10.2019

Ein kurzes für immer. Ein Abend zur Natur von Leben und Sterben, zum Abschied und in Beziehung bleiben.

10.10.2019 // 18 Uhr - 20 Uhr // Einführung in die Station "BRUDER TOD" des neu entstehenden Rundgangs zum Sonnengesang // Kapuziner Klostergarten Münster

Sonntag, 29.09.2019

Mit den Pilger-Lamas unterwegs

So 29.09.2019 // 11:30 uhr // Bahnhof Winnenden

Donnerstag, 12.09.2019

Äpfel - Aus den Köstern in die Landschaft - Menü der alten Sorten

12.09.2019 // 16 Uhr Vortrag & Führung // 18 Uhr Klösterliches Abendessen // Kapuziner Klostergarten Münster

Donnerstag, 05.09.2019

Sich erden. Impulse zu einer öko-theologischen "Relativitätstheorie"

05.09.2019 // 18 Uhr // Einführung in die Station "SCHWESTER MUTTER ERDE" des entstehenden Sonnengesang-Rundgangs // Kapuziner Klostergarten Münster

Mittwoch, 04.09.2019

Endlich mehr Tier- und Naturschutz bei der Tierhaltung durchsetzen

Mi 04.09.19 // 20 Uhr // Podiumsdiskussion // Aschendorf

Samstag, 17.08.2019

Heilsame Berührung (2019/5)

Sa 17.08.2019 // 15:00-18:30 Uhr // Meditative Körperarbeit mit Tier und Mensch // Haus Mariengrund Münster

Donnerstag, 15.08.2019

Kräutertag. Gartenführung & Käutersegnung

15.08.2019 // 16 Uhr // Gartenführung und Kräutersegnung // Kapuziner Klostergarten

Besuch im Juni 2015

Dr. Jane Goodall ermutigt in Münster das Institut für Theologische Zoologie

Rainer Hagencord (links) und die Schirmherrin des ITZ Dr. Jane Goodall am 11. Juni 2015 in Münster
Foto: Lorenz Knauer

Intensivierung der Zusammenarbeit geplant



Dr. Jane Goodall, die inzwischen 81-jährige und zu den bekanntesten Verhaltensforscherinnen und Naturschützerinnen zählende Friedensbotschafterin der UN, traf sich im Rahmen ihres Münster-Besuches am Donnerstag, 11.6.2015, mit Dr. Rainer Hagencord, Leiter des Institutes für Theologische Zoologie (ITZ) in Münster. Als Schirmherrin ermutigte Sie das Institut den innerkirchlichen Dialog für mehr nachhaltiges Bewusstsein und Handeln weiter voranzubringen.

„Nach dem freundschaftlichen Gespräch war klar, dass wir unsere Zusammenarbeit mit den Jane Goodall Instituten in Deutschland und Österreich weiter ausbauen möchten. Für Münster planen wir ein erstes Roots & Shoots-Projekt“, so Dr. Rainer Hagencord, Verhaltensbiologe und katholischer Priester, der vom Bistum Münster für die Leitung des ITZ freigestellt ist.

„Roots & Shoots“ ermutigt vor allem junge Menschen lokale Projekte im Bereich Umweltschutz umzusetzen. Denn, so Jane Goodall auch bei ihrem Münsterbesuch: Jeder kann einen Unterschied machen. Jeder kann dort, wo er ist, einen Beitrag leisten um diesen Planeten zu einem lebenswerteren Ort zu machen.



Jane Goodall und Rainer Hagencord haben sich bereits 2002 bei Jane Goodalls erstem Münsterbesuch kennengelernt. Gern übernahm sie die Schirmherrschaft über das von Rainer Hagencord und Anton Rotzetter ins Leben gerufene Institut für Theologische Zoologie, das sich für mehr Respekt gegenüber unseren Mitgeschöpfen, den Tieren, und verantwortungsvolles, nachhaltiges Handeln einsetzt. Zusammen mit den Institutsgründern eröffnete sie das ITZ im Dezember 2009 in Münster.

Das Institut für Theologische Zoologie ist ein bislang einmaliger Brückenschlag zwischen den zwei Disziplinen Theologie und Biologie.