Termine

Samstag, 10.09.2016

Kommen Tiere in den Himmel? – Wohin denn sonst!

10.09.2016 // 10 - 16 Uhr // Was bedeutet es, eine Theologie mit dem Gesicht zum Tier zu leben? // Ganztägige Tagung im Tagungshaus des Priesterseminars Hildesheim

Samstag, 30.07.2016

Wandern im Engadin

30.07.–06.08.2016 // Wanderexerzitien im Engadin // Mit geschärftem Bewusstsein und naturkundlicher Führung durch den Nationalpark

Freitag, 17.06.2016

Mensch - Tier - Natur. Theologische und anthropologische Perspektiven einer neuen Verhältnisbestimmung

17.-19.06.2016 // Tagung // in Kooperation mit der Akademie Franz Hitze Haus in Münster

Freitag, 13.05.2016

… frag doch das Vieh… Hiob 12,7

13.-16.05.2016 // Pfingstseminar zum Thema Mitgeschöpflichkeit // in Kooperation mit dem Kloster Stift zum Heiligengrabe

Freitag, 15.04.2016

Mensch und Tier – ein Verhältnis - Interreligiöse und interdisziplinäre Zugänge

15.-17.04.2016 // Wochenendtagung // in Kooperation mit der Evangelischen Akademie Hofgeismar

Mittwoch, 10.02.2016

Leben in der Einen Welt: Schöpfung bewahren –Verantwortung leben

10.12.2016 // 17:30 Uhr // Vortrag: „Das Tier als Herausforderung für die christlichen Anthropologie“ // Dietrich-Bonhoeffer-Haus Jülich

Montag, 25.01.2016

Think Tank Theologische Zoologie (TTTZ)

25.01.2016 // 17:00 - 19:00 Uhr s.t. // Think Tank zum Thema Enzyklika // Institut für Theologische Zoologie // Rudolfstraße 13 in Münster

Home

Weihnachten der Tiere

„Im biblischen Denken braucht der Mensch die Konfrontation mit der Schöpfung, um sich als Teil der Schöpfung zu verstehen, um das Leben in allen Fasern und Facetten zu begreifen. Dabei ist er keineswegs selbst Tier,“ schreibt Dr. Rainer Hagencord in der aktuellen Ausgabe der christlichen Familienzeitschrift PÄNZ.
zum Artikel


Laudato Si

Pressekommentare und Interviews bei Radio Vatikan, domradio.de und der Landeszeitung von Dr. Rainer Hagencord zur Schöpfungs-Enzyklika des Papstes Franziskus.


Religionen für biologische Vielfalt (BfN)


Institut für Theologische Zoologie

Wissenschaft & Forschung:
Das Institut für Theologische Zoologie stellt einer ausschließlich auf den Menschen bezogenen christlichen Lehre eine Theologie zur Seite, die auch das Tier als Mitgeschöpf würdigt. Zahlreiche Aussagen in den christlichen Schriften über die Beziehung zwischen Mensch und Tier sind Grundlage für die Forschungsarbeit des ITZ.
Dieser Blickwinkel ist neu und geschieht im interreligiösen und Fächer übergreifenden Austausch mit der Evolutions- und Verhaltensbiologie.
zum Bereich Wissenschaft & Forschung

Pädagogik & Katechese:
Dringend ist eine größere Sensibilität für die „Bewahrung der Schöpfung“ nötig. Wir erstellen Unterrichtsmaterialien und Arbeitshilfen, um das Thema „Respekt vor unseren Mitgeschöpfen“ in der Kirche und in der Schule präsent zu machen. In Katechese, Religionsunterricht und Predigt nehmen wir in besonderer Weise die Tiere in den Blick.
zum Bereich Pädagogik & Katechese

Projekte & Kooperationen:

Exerzitien, Workshops und Exkursionen eröffnen den Menschen die Möglichkeit, im Kontakt mit der Natur, den Pflanzen und Tieren zu einer schöpfungsgemäßen Spiritualität zu finden. Wir entwickeln mit Bildungshäusern, Nationalparks, Zoos und ähnlichen Einrichtungen Konzepte und führen Veranstaltungen durch.
zum Bereich Projekte & Kooperationen

Wir nehmen Position: zum Thesenpapier

Schirmherrin

Dr. Dr. h.c. mult. Jane Goodall

Foto: Michael Neugebauer

Mitbegründer & Institutsleiter

Dr. Rotzetter & Dr. Hagencord

Foto: Michele Cappiello, ranarex Kommunikationsdesign

Kuratoriumsvorsitzende

Bischöfin i. R. Wartenberg-Potter

Kuratoriumsvorsitzende Bischöfin i. R. Wartenberg-Potter
Foto: N.n.